Donnerstag, 20. September 2007

Bunter Herbst

Als ich heute morgen zur Tür rausschaute, sass bereits unser Nachbarskater Oskar vor der Haustür und begrüßte mich freundlich. Also ging ich gleich raus in meinen Garten, die Sonne schien sooo schön, da nahm ich gleich meine Kamera mit.

Mein Dahlienstrauß machte sich auch hübsch bei dem Sonneneinfall ins Treppenhaus, ich nenne es " Stilleben mit Schlüsselbund".

Im Eingangbereich zu unserem Haus leuchteten die Blumen so kräftig , ich konnte nicht widerstehn, ich machte gleich ein Foto.

Auch die Hortensien sind eine bunte Schönheit, so im Morgenlicht sehen sie besonders rot aus.


Auf unserem Balkon laden die Trauben zum Naschen ein. Mir schmecken sie besonders gut, sie haben einen Muskateller - Geschmack den ich liebe. Ein Blick vom Balkon auf unseren Gemüsegarten, der sich nun laufend verjüngt. Die Tomaten fehlen schon, die Zucchinis wird das nächste Gemüse sein, dass das Feld räumen muß.


So im Vorbeigehn am Juniperus, sah ich beiläufig drei Wespenspinnenkokon, mir kam der Gedanke, ein Foto von obenhinein zu machen, hier das Ergebnis. Alles fein versponnen, von der Spinne keine Spur, ob sie noch lebt??

Ich dachte schon, heute brauche ich nicht in die Weinlese, aber da kam dann doch noch ein Hilferuf. Diese reizende Familie wollte noch so gerne fertig werden, jedenfalls mit einer Sorte Trauben und brauchte dringend Verstärkung, also ging ich mit :-)


Hier zeigt die Mama gerade dem Sohn wo der Schwarzwald zu erkennen ist, nämlich in dieser Richtung.


Und da lag er dann, im Vordergrund sieht man noch den Tuniberg, auch ein Weinanbaugelände. Dahinter der "Schwarze Wald" nach Süden auslaufend. Der runde Buckel und rechts davon das Horn, das ist der Belchen, der dritthöchste Berg im Schwarzwald. Heute hatten man eine gute Sicht, hoffentlich scheint auch morgen die Sonne, denn da ist Volleinsatz in der Lese, ich gehe auch wieder mit.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Du hast einen schönen Gemüsegarten und so gross! Das Morgenlicht im Herbst hat auch für mich immer eine besondere Anziehungskraft, alles wirkt wunderbar plastisch... Morgen beginnt in meiner "alten" Heimat auch die Lese, fast drei Wochen früher als in anderen Jahren. Und die Trauben sind herrlich süss!! Habe sie heute gekostet und gleich einen Korb mit nach Hause genommen. Schwelge in Kindheitserinnerungen!
LG, Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

Ich genieße immer wieder Deine Bilder!
Schönes Wochenende Silke