Montag, 31. Dezember 2007

Liebe Neujahrswünsche


Nun sind wir alle am Ende des Jahres gelandet, oben angekommen sozusagen. Für jeden war der Weg da hinauf anders, für manche schwer, traurig, enttäuschend aber auch fröhlich, mutmachend, völlig neu.
Der Weg endet ja nicht da oben, er geht weiter, noch sehen wir nicht viel, wissen nur, dass es so ist, es geht weiter.

Ich wünsche allen Lesern ein gutes, neues Jahr. Bewußt wünsche ich keinen guten Rutsch, denn rutschen ist immer gefährlich, es hinterlässt Blessuren, blaue Flecken, kostet meistens auch noch Geld. Das wollte ich denn doch nicht wünschen, sondern ein bewußtes Erleben.
Ich danke allen für liebevolle Einträge und Kommentare und für Freundschaften, die sich entwickelt haben. Bis zum nächsten Jahr, Eure Edith.

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Edith,
schön geschrieben und mit dem 'Rutsch' kannst Du ja wirklich recht haben. Aber Deine stimmungsvollen Eisbilder verleiten ja regelrecht zum Rutschen...
Hier geht es hoffentlich heute Abend ganz gemütlich zu. Leider hat Wolfgang der kleinen Maus eben gerade nochmals die Tür für einen Spaziergang geöffnet... Aber danach bleibt die Tür zu, und die Rutschgefahr ist höchstens noch auf den Treppenstufen im Haus gegeben.
Wir wünschen Euch einen schönen Abend und einen guten Start in ein hoffentlich schönes neues Jahr. Und dann sind wir gespannt welche beeindruckenden Bilder Du aus der Natur im nächsten Jahr - also wohl in ein paar Tagen - mitbringen wirst!
Liebe Grüße
Silke & Wolfgang

Naturwanderer hat gesagt…

Oje Silke, das hoffe ich doch nicht mit der Rutscherei bei Betrachtung meiner Bilder. Da sitzt Du doch wohl am PC, also ganz sicher :-))
Wir sind auch alleine, unser Sohn ist wieder abgereist. Es wird gemütlich.
Wir haben in nur einer Woche 2 Geburtstage gefeiert, da reicht es mal wieder mit der Feierei.Man freut sich auf Ruhe.
Lieber Gruß
an Dich und Wolfgang
Edith

Jojo hat gesagt…

Ach ja Edith, wenns nicht so umständlich wäre, würden wir gern ein paar der ultraleckeren Berliner zu euch rüber schieben. Schade, schade!!! Wir 2 beiden schaffen sie sicher nicht. Aber wie ich die Lage einschätze, könnte es morgen zu nachmittäglicher Stunde doch noch Besuch von einem jungen Burschen geben. Und dann...
Übrigens, er ist erst auf der Höhe des Vordiploms im kommenden Semester.
Wir haben heute mit Lörrach telefoniert - ach, da werden Erinnerungen wach. Jochen hat noch Kontakt zu einem lieben Kollegen aus Postzeiten.
Nun danke ich Dir herzlich für Deine guten Wünsche - möge es auch bei Euch ein gelungener Jahresauftakt werden. Ich freu mich auf ein unterhaltsames Jahr in unserer netten Blogger-Runde - schön, dass wir uns begegnet sind.
Liebe Grüße von Marlene

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Edith, zu spät, habe mich in der Nacht des 30.12. beim Plazieren des gelben Sackes (Plastikmüll)neben diesen auf den Popo gesetzt. Das "gefallene Mädchen" hofft, daß bei Euch alles glatt (oh je, schon wieder so eine mißverständliche Metapher)gegangen ist, sprich ohne Rutschen und Glatteis.
Lieber Gruß vom Wurzerl

P.S. danke, daß es Euch gibt.

Naturwanderer hat gesagt…

Aber Wurzerl,
na sowas aber auch, da versucht man den Leuten das Rutschen auszureden, schon passiert es. Hoffentlich bist Du wieder o.k.Bei uns ist ist alles im Ordnung, haben den ersten Spaziergang im Jahr gut hinter uns gebracht.
Lieber Gruß
von Edith