Freitag, 14. Dezember 2007

Weihnachten unterm Sonnenschirm....


....dachte ich, als ich meine Winterjasminhecke am Treppenaufgang sah. Jeden Tag kommen mehr Blüten dazu, da kann man dann schon solche Gedanken bekommen.
Die Sonne schien heute bei uns für ein paar Stunden, hinter der Scheibe war es wunderbar warm. Als wir aber raus gingen, einen Feldsalatsuchspaziergang zu machen, da blies uns der Wind ganz heftig ins Gesicht, erfolgreich waren wir aber dennoch.

Nun noch das "Bild zum Sonntag" ich habe heute schon die Deko für den 3. Advent gestaltet, schaut mal dies:

Meine kleinen Sänger, ich habe sie vor Jahren von meinem Bruder geschenkt bekommen, der in der Nähe von Chemnitz wohnt. (Hallo Brüderchen)

Euch allen einen schönen 3.Adventsonntag, ich werde zu den Chorproben bei uns in der Kirche
hingehen, ein Freiburger Chor macht Generalprobe, da darf man zuhören. Sie bringen das Weihnachtsoratorium, ich freue mich sehr.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Wir hatten heute auch wieder mal strahlenden Sonnenschein und der Jasmin blüht....In gut einer Woche werden die Tage ja schon wieder länger und es geht dem Frühling entgegen....na ja, wenn dann der Winter vorbei ist ;-) !!!

Ella hat gesagt…

Das wäre kein Weihnachten für mich.
Ich wünsche mir Schnee zu Weihnachten.

Meine Enkelkinder haben noch nie einen Winter erlebt in dem sie sich mal so richtig im Schnee austoben können. Wenn 3 cm Schnee lagen haben wir schon die Gelegenheit zum Schneemannbauen genutzt.

Ich wünsche Dir einen shönen Abend und einen schönen 3. Advent

Ella

Wurzerl hat gesagt…

Mein erster Blütenschub vom Jasmin ist schon jämmerlich erfroren, aber er wird wiederkommen, eine wunderbare hoffnungsvolle Pflanze.
Die Erzgebirgsfiguren sind sehr stimmungsvoll, da kann der 3. Advent anbrechen, wenn die kleinen Sänger schon üben: "Laudate dominum quia benignum est."
Lieber Gruß vom Wurzerl