Dienstag, 13. November 2007

Das Alte vergeht und das Neue entsteht....

.. eins löst das Andere ab, so heißt es in einem Lied. Ich habe dazu ein paar passende Fotos in meinem Garten gefunden.

Noch hängt die alte Schale von den Nüssen am Haselbaum, da entwickelt sich schon wieder neues Leben.
Ebenso bei der Feige, die reife Frucht noch zu sehen, an der Spitze schon der Nachwuchs, eine richtige, winzigkleine Feige.

Auch mein Kaktus hat mich mit diesem Gebilde überrascht, er stirbt an einer Stelle ab und daneben die Frucht. Er ist über und über mit Blüten übersät.

Der Blogger spinnt gerade mal wieder, er will keine Bilder laden, da höre ich mal kurz auf, mach nachher weiter. Er tuts wieder :-)))

Weil heute noch für kurze Zeit die Sonne schien, bin ich noch schnell mit dem Rad in die Weinberge gefahren , um zu sehen was da noch alles blüht. Eine ganze Menge , würde ich sagen,
da ist zunächst diese Distel/ Sonchus asper. Sie hatte eine stattliche Höhe von 80 cm und stand mitten in einer Rebzeile.

Oweia, dachte ich bei dem Anblick, war das der Sturm?? Diese Hütte sah sehr mitgenommen aus.

Unterhalb einer Mauer stand dieses Sedum und blühte wie im Frühjahr.

Zypressenwolfsmilch/ Euphorhia cyparissia verfärbt sich immer so attraktiv, zuerst gelb, dann später auch rot.
In einem noch nicht abgeernteten Maisfeld leuchtete mir noch eine Mohnblume entgegen. Da der Wind sie heftig hin und her blies, war ein schärferes Foto nicht möglich.


So hatte ich auch für heute meine Portion Frischluft gehabt, das tut sooo gut.

Kommentare:

NaturEllas Schatzkiste hat gesagt…

In der Natur warten die meisten Überraschungen.
Man muss nur sehen.

Schön sind die Aufnahmen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag
NaturElla

Bermejo hat gesagt…

oh toll bei dir wachsen feigen uind weintrauben ;-)

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo bermejo,

ja, bei uns wächst das alles, darfst gerne mal probieren kommen :-))
Merk Dir einfach: Kaiserstuhl, unser Motto: "Kaiserlich geniessen".
Gruß naturwanderer