Dienstag, 13. Mai 2008

Gestern auf der Orchideenwiese

( Foto bei "klick" größer )
Gestern haben wir einen wunderschönen Spaziergang ins nahe gelegene Liliental gemacht, denn dort blühen im Moment schon sehr viele Orchideen, die ich gerne zeigen möchte. Das obige Foto zeigt eine einzelne Blüte der Bocksriemenzunge/Himantoglossum hircinum. Die Ähnlichkeit mit einer Zunge, ist nicht zu verleugnen.

Hier die ganze Pflanze, sie kann die stattliche Höhe von 20 - 90 cm erreichen.

Hier nun die Pyramiden - Orchis/Anacamptis pyramidalis, typisch an ihr ist, sie öffnet ihre Blüten von unten nach oben. Damit sieht sie einer Pyramide ähnlich.


Noch nicht aufgeblüht aber schon gut erkennbar, das Große Zweiblatt/Listera ovata. Sie liebt buschige Wiesen, Halbtrockenrasen und Laub- und Nadelwälder, kann ebenfalls leicht die Höhe von bis zu einem Meter errreichen.


In großer Anzahl trafen wir dieses wunderschöne Knabenkraut an, es handelt sich hierbei um das Purpur-Knabenkraut/Orchis purpurea.





Hier eine einzelne Blüte, je nachdem wie gerade das Licht darauf fällt, trägt es einen glitzernden, samtigen Hauch auf der Blüte.





Zum Schluß noch das Waldvögelein/Cephalanthera, hier kann ich nicht die genaue Artbezeichnung sagen, deshalb soll Waldvögelein genügen. Es war wieder ein ganz besonderes Erlebnis, Orchideen in dieser Anzahl anzutreffen. Es darf sich jedermann daran erfreuen, pflücken selbstverständlich untersagt. Zu den einzelnen Pflanzen führen richtige kleine Trampelpfade zum Bilder machen hin, so dass man sehr nah ran darf.





Kommentare:

piccola hat gesagt…

Wie immer, liebe Edith, ganz fantastische Bilder.
Ich bin schon zu einem Dauergast bei dir geworden, es gibt immer so viel bei dir zu entdecken, obwohl ich es ja vor der Haustür habe und manches auch in natura sehen kann. Doch so einiges übersieht man ja, wenn man nicht von dir darauf aufmerksam gemacht wird...
Danke dir
Gruß elli

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, diese Orchideen sind einfach bestaunenswert - ich tu´s - weil ich sie sonst nie gesehen hätte - tausend Dank und dass es soviele verschiedene Arten in unseren Breiten gibt, das habe ich also auch heute wieder bei Dir gelernt.
Hab´weiterhin Freude - bei Deinen Naturwanderungen. Eine Frage? Kennst Du das Naturgut Ophoven? Wenn nicht - schau mal bitte unter www.naturgut-ophoven.de rein. Ist quasi an einer meiner schönen Spazierwege von zu Hause aus.
Dir liebe Grüsse
Aiko und sein Frauchen

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo Aiko,
stell dir vor, es gibt noch viiieel mehr hier am Kaiserstuhl. Man spricht von 36 Arten, ich habe ja nur 5 vorgestellt, den anderen werde ich auch noch einen Besuch abstatten.
Dein Tipp mit dem Hofgut ist toll, nein, ich kannte das nicht. Sie machen tolle Sachen, das gefällt mir.
Sag mal deinen Leuten, du wolltest gerne mal die Orchis in Natur erleben, sie sollen mal auf'm Sprung vorbei kommen dann geh ich sie euch zeigen, wär das ein Angebot????
Einen lieben Gruß, für dich drei Streicheleinheiten
von Edith

Bek hat gesagt…

Wunderschoen. Kaum zu glauben, dass das alles von selbst in freier Natur waechst. Kostbarkeiten.
LG, Bek

Brigitte hat gesagt…

Und deshalb, gerade wegen z. B. deines blogs, finde ich, dass sich die Zeit im Internet lohnt. Man lernt unendlich viel dabei, man muss nur wissen wo die guten Sachen stehen!
Es ist ein fantastischer Bericht!
Lieben Gruß, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

Jetzt schon Orchideen und so viele! Durch die 2 Pflänzchen in unserer Wiese bin ich bis jetzt davon ausgegangen, dass sie viel später im Jahr blühen. Denn bewußt sind sie mir auf Spaziergängen auch noch nie begegnet. Es lohnt sich eben immer wieder bei Dir auf dem Blog mitzuwandern!
Liebe Grüße
Silke