Samstag, 3. Mai 2008

Die ersten blühenden Orchideen gefunden

Heute war wieder Traumwetter, wir waren wieder unterwegs. Das es auch noch so bleiben wird,
signalisiert die Turmschnecke, sie ist der Kaiserstühler Wetterfrosch. Wenn sie in höhere Gefilde steigt, dann bleibt das Wetter gut...

Eigentlich wollte ich eine Lösswand suchen mit möglichst vielen Wildbienen, weil der SWR in der nächsten Woche einen Film in Ihringen drehen will. Eine Wand haben wir auch gefunden, ob die reicht, wird der Fachmann entscheiden.

Wir haben einige Schmetterlinge gefunden, die ich gerne zeigen möchte. Leider kann ich nicht sagen, wie dieser(oben) Schmetterling heißt.

Dies ist der Heidespanner/Ematurga atomaria, ein Männchen, erkennbar an den gefächerten Fühlern.


Gelb zu gelb, da muß man schon genau hinschauen, es ist ein Fleckenspanner/Pseudopanthera macularia, ein wunderschöner Farbklecks.



Ja, dieser Falter hat mich arg geneckt, er war immer viel zu schnell für mich. Mindestens 20 Minuten dauerte es, bis ich schließlich dieses mittelmässige Foto machen konnte. Er ist ein Winzling, ich denke es ist der Brombeerzipfelfalter/Callophrys rubi.

Auf gleicher Wiese fanden wir dann auch die ersten blühenden Orchideen in diesem Jahr. Es sind die Affenorchideen/ Orchis simia. Man kann es gut erkennen, das kleine Äffchen, Schlenkerarme und Beine.




Hier die ganze Pflanze, d.h. fast die ganze Pflanze, sie ist ca.15-20 cm groß. Es gab viele Exemplare auf der Wiese.


Diese Pflanze gehört zu den Sommerwurzgewächsen, es ist eine Orobanche, sie bleibt so völlig ohne Farbe, naja, ein wenig Farbe hat sie schon, aber eben wenig. Sie lebt in Gemeinschaft mit dem Labkraut, man kann im weitesten Sinne von einem Schmarotzertum reden. Da sie mit Labkraut zusammen lebt, könnte es die Orobanche caryphyllacea sein.


Zum Abschluß nochmal unser Wetterfrosch, das Wetter bleibt schön, na denn, morgen gehts weiter mit der Suche nach Orchideen.





















Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Edith,
Sonntagmorgen und so tolle Naturaufnahmen und auch Beschreibungen! Äußerst interessant finde ich ja diese Schnecke und unglaublich, welche schöne Orchidee da wächst. Schönen Sonntag, Brigitte

Barbara hat gesagt…

Also ich staune immer wieder, liebe Edith! Zu allen Pflanzen oder kleinen Lebewesen kennst du die Namen. Du siehst etwas und mag es noch so klein sein, du kennst es. Du hast mich animiert, dass ich seit ein paar Monaten immer mit einem kleinen Nachschlagwerk (Wildblumen) im Rucksack spazieren gehe und wenn ich das nicht dabei habe, werden Fotos gemacht und daheim nach Namen gesucht. Die blühenden Orchideen sind zauberhaft und auch die Ornithogalum wunderschön....von der speziellen Schneckenform ganz zu schweigen.
Liebe Grüsse,
Barbara