Montag, 31. März 2008

Heutiger Garteneinsatz

Heute hat es mich gepackt, ich war im Garten und habe den ersten Salat gepflanzt. Ganz tollkühn habe ich 30 Pflänzchen gekauft, wir sind nur zwei Leute, aber wir essen ne Menge Salat. So sah der Arbeitsablauf aus:

Hier stehen sie bereits in Reih und Glied und warten darauf, zugedeckt zu werden. Ich habe dafür einen Folientunnel gebaut.

Rote Metallbögen spanne ich über das Beet, zuvor hatte ich zwischen den Reihen noch Pflücksalat gesät. Nachdem ich noch alles genügend gegossen habe, kam dann die Folie darüber, sie ist schon einige Jahre alt und versieht immer noch ihren Dienst.

An den Seiten habe ich alte Rebpfähle gelegt, um alles fest abzuschliessen, den Rest mit einem Ziegelstein beschwert. Ich lasse ja zwischen den Beeten immer Rasen stehen, den ich dann auch beim Rasenmähen immer gleich mitmähe. So komme ich auch bei Regen, sauber an meinen Salat und die anderen Gartenfrüchte. Die Beetkanten stecke ich öfter mit dem Spaten ab, damit mir der Rasen nicht in die Beete wächst. Somit erspare ich mir lästiges Wege jäten oder aufhacken.

Weil mein Mann gerade Schnittgut verschreddert hatte, habe ich gleich damit unseren Erdbeeren einen schützenden Mantel vom Schreddergut umgelegt.

Nun haben sie es schön warm und sie bleiben sauber wenn sie reifen und es mal regnen sollte.

Bei den Lilienhähnchen ging es kurz vor dem Dunkel werden turbulent zu. Der Nachwuchs ist gesichert.

Eine kleine Zwergzikade/Cicadella viridis, schaute in gebührendem Abstand ziemlich verunsichert zu. Sie ist wirklich winzig klein, nur ca 7 mm, man hat alle Mühe, sie überhaupt auf dem Display zu sehen.


Das Wiesenschaumkraut blüht nun richtig schön.



Die letzten zwei Tage haben die Natur vorangetrieben, fast alle Kirschbäume blühen. Da werde ich dann morgen mal auf Fotosafari gehen müssen.
Hier nun noch zum Schluß aus unserem Garten eine Nashiblüte, recht bunt schaut sie aus.

Kommentare:

Wurzerl hat gesagt…

Hmm, grüner Salat, ich sehe ihn schon in der Salatschüssel angemacht vor mir (grins).
Da waren wir heute ja beide in der Peep-Show, Du bei den Lilienhähnchen und ich war als Paparazzo am Teich unterwegs und habe versucht mein Bergmolchpärchen beim Hochzeitstanz heranzuzoomen und aufs Bild zu bannen.
Ganz liebe Grüße schickt Dir das Wurzerl (Mail bekommen, zur Zeit gehen viele verschütt, ich komme auch kaum ins Programm!!)

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo Edith,
na - das hast Du aber schon fleissig vorgesorgt! Ich habe heute ganz früh Igelfutter gekauft und nun hoffen wir, dass sich der hungrige Kerl über diese reich gedeckte "Tafel" freut.
Aiko hat ganz vornehm die Nase gerümpft - war nicht sein Geschmack. Mal sehen, wann er seine Meinung ändert. Wir berichten!
LG
Aiko

Bek hat gesagt…

Hmm... Erdbeeren habe ich auch sehr gern. Von der Nashibluete habe ich noch nie zuvor gehoert? Ist das eine Zwiebelpflanze, aehnlich der Tulpe?
LG, Bek

Naturwanderer hat gesagt…

@ Bek, aus der Nashiblüte wird eine Frucht, es ist also ein Baum. Er stammt aus Asien und ist seit ein paar Jahren auch hier bei uns im Süden in Gärten anzutreffen. Manchmal trifft man sie auch unter dem Namen Khoumoi(??)an, da schmeckt man schon Asien.

@ Wurzerl, Mail kam an, antworte später, gleich geht's in die Reben.

@ Aiko, du hast dir aber noch keine blutige Nase beim "Igelschnuppern" geholt? Ich schätze mal, du teilst doch gerne das Futter mit dem Igel? Wir haben auch einen Igel im Garten.

Euch liebe Grüße
von Edith

Jojo hat gesagt…

Liebe Edith, von der Spezies der Lilienhühnchen hab ich noch nie etwas gehört. Also auf ganz nette Art etwas dazugelernt.
Ich hab den Salat auch schon in der Schüssel vor mir gesehen - lecker!!!
Noch darf er aber erst einmal - gut behütet - bei Dir wachsen.
Ich wünsche Dir eine schöne 2. Wochenhälfte - liebe Grüße von Marlene

Brigitte hat gesagt…

Hallo Edith,
na, du machst vielleicht Fotos *g*, Lilienhähnchen! Die Nashi's kenne ich aus Californien, unser Freund hat die im Garten und die schmecken ja toll, viel besser als die, die man im Laden kaufen kann. Aber euer Klima ist sicher viel wärmer als unseres hier!
LG, Brigitte

NaturEllas Schatzkiste hat gesagt…

dachte mir schon beim Lesen der ersten Zeilen: "Na, da wird sie doch bestimmt Folie drüber ziehen"

Ihr ward ja fleißig. Wir haben Erdbeeren gepflanzt.

Zirkaden habe ich bisher immer nur gehört. Gesehen habe ich noch nie welche. Schön, dass Du sie uns hier mal zeigst.

Kein Salat ohne Bärlauch in dieser Jahreszeit!!

Liebe Grüße von Blog zu Blog
Ella

SchneiderHein hat gesagt…

Da ist bei Euch die Natur aber wirklich schon viel weiter! An Wiesenschaumkraut ist bei uns noch nicht zu denken. Und die Bäume halten sich zum Glück auch noch zurück. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Natur hier schon wieder zu diesem Zeitpunkt weiter ist als im letzten Jahr. Und das trotz dem Schnee & der Kälte zu Ostern!