Dienstag, 25. März 2008

Wechselhaft

Heute war wohl in ganz Deutschland wechselhaftes Wetter, der Wetterbericht brachte es ja auch.
Gestern machten wir einen kurzen Spaziergang durch einen Hohlweg, da sah es so erfrischend grün aus:

Viel Grün an den aufstrebenden Hohlwegen in Form von Giersch/Aegopodium podagraria und von Knoblauchsrauke/Allaria petiolata. Den Reitern gefiel es auch sehr, die Pferde waren kaum im Zaun zu halten, sie wären gerne im Galopp die Gasse hochgelaufen, aber die Reiter wollten nicht so gerne.

Als wir dann an einer Lösswand vorbei kamen, entdeckten wir in diesem Jahr die ersten blühenden Küchenschellen/ Pulsatilla pratensis.



Heute nun, jede halbe Stunde ein anderes Bild in meinem Garten, ich kam garnicht so schnell nach mit der Kamera. 10 Minuten Schneegestöber, danach sah es so bei uns aus.

Überall verteilte sich der Schnee und es gab noch ein paar sehr schöne Blütenbilder, hier zunächst meine Pfirsichblüten, die sich bisher tapfer gehalten haben.


Meine Apfelblüten hatten eine Schneemütze und schauten ganz putzig drunter vor.


Die Exotenfrucht Nashi, hatte auch schon einen Sprung ins Licht gewagt und so sah sie bei einem kurzen Besuch der Sonne aus.

Wie geht es wohl weiter mit dem Wetter????? Dazu fand ich noch eine tolle Skulptur, sie steht vor dem Eingang einer Goldschmiedin und drückt treffend aus, was man vom Wetter zu halten hat, nämlich: cool bleiben und abwarten.

In diesem Sinne, noch eine schöne Woche. Ach übrigens, die Uhr wird umgestellt..... nicht vergessen.

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo Edith,
alles wieder so anschaulich beschrieben und dann diese Steinfigur - ach, das tut gut, Gelassenheit, das nehme ich mir mal so für den morgigen Tag vor. Aber Du hast recht - der Frühling naht und ich bin sooooooo gerne zu dieser Jahreszeit draussen und auch mein Garten "schreit" schon nach mir!!!
Na - dem hilft ja auch nur Geduld.
Liebe Grüsse
Aiko

Astrantia im Garten hat gesagt…

Hallo Edith,
du bist wohl immer auf Achse - jeden Tag bringst du uns neue, schöne Eindrücke von deinen Spaziergängen mit.
Ganz wunderbar!
Wenn die Küchenschellen schon läuten, muss es doch bald wieder Frühling werden! Oder?
Die Eidechsen sind wohl auch wieder "cool" geworden und harren in ihren Mauerritzen aus.
Aber es gibt Hoffnung für sie und uns: am Wochenende soll es wieder "heiße" 12° + werden.
Liebe Grüße Anne

Jojo hat gesagt…

Hallo Edith, dann war gestern im schönen Ihringen also exakt das gleiche Wetter wie in Berlin - herrlichster Sonnenschein wechselte immer wieder fleißig mit dichtem Schneegestöber. Einfach kurios!
Aber eigentlich könnte jetzt - von mir aus - "richtiger" Frühling kommen.
Liebe Grüße + ein dickes Dankeschön nochmal von Marlene

Bek hat gesagt…

Ihr habt anscheinend schon Aprilwetter mit dieser Wechselhaftigkeit!
LG, Bek

Ulinne hat gesagt…

Moin Edith,

ach, Blüten im Schnee sehen ja auch mal ganz hübsch aus, aber damit ist es jetzt hoffentlich vorbei. Es riecht nach Frühling ... ;-)
LG - Ulrike

NaturEllas Schatzkiste hat gesagt…

Guten Morgen Edith,
es ist eine Freude so einen Bericht zu lesen und die schönen Aufnahmen zu betrachten. Da keimen Sehnsüchte in mir. Noch wird meine Zeit überwiegend von Pflichten bestimmt. Deshalb freue ich mich darauf, dass die Tage wieder länger werden.

Der Sonntag soll schön werden, dann werde ich alles stehn und liegen lassen und raus in den Garten.

Liebe Grüße von Ella

P.S. Danke für Deine Bärlauch und Maiglöckchenstrophen.