Donnerstag, 10. April 2008

Schneckenwetter

Bei uns ist immer noch "Schneckenwetter", es regnet und regnet, macht alle Planungen kaputt. Es gibt aber auch Tiere, die geradezu aufleben wenn es regnet, das sind die Schnecken, Gärtners "Lieblinge", diesmal meine ich's ironisch.

Selbst denen ist es unten auf der Erde zu nass, sie suchten die Höhe und entpuppten sich als wahre Kletterkünstler. Natürlich ist die Aussicht von oben auch viel schöner, selbst wenn es regnet, jedenfalls für Schnecken.

Auch bei den Schnecken funktioniert der Nachahmungstrieb, die Gestreifte mußte es auch probieren.

Wenn man es schon auf Schneckenstarfotos abgesehen hat, dann entdeckt man schnell viel verschiedene Farben, eine Gelbe war auch mit dabei.



Sie war total durchnässt und tropfte schon unten heraus. Ihr Eifer nach oben zu kommen, war ungebremst. So gegen Mittag hatte sie es denn geschafft, ich habe sie beobachtet, es war in Küchennähe, bei dem Wetter hat man Zeit für die kleinen Dinge.....

Ja und diese Schnecke hatte wohl noch in Erinnerung, dass an diesem Zweig eigentlich Trauben wachsen, aber doch jetzt noch nicht, liebe Schnecke. Man kann's ja mal versuchen, sportlich ist's auf alle Fälle.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Also ich mag die Schnecken und kann ihnen nichts tun. Im unteren Garten habe ich seit Jahren Weinbergschnecken, ganz schön sind die, und ich habe immer Angst, dass sie zur Nachbarin rüberwandern, denn ich weiß nicht, was sie mit Schnecken tut. Sie sammelt sie immer auf. Ich habe sie darauf aufmerksam gemacht, dass sie diese bitte in Ruhe lassen soll. Ich hoffe, sie tut's. LG, Brigitte

Naturwanderer hat gesagt…

Liebe Brigitte, in meinem Garten gibt es eine Menge Schnecken, ihnen wird auch kein Leid zugefügt. Natürlich fehlt schon mal das eine oder andere Salatpflänzchen....
Einen schönen Abend
wünscht Edith

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
zu den Schnecken habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Ich freue mich - wenn ich den Igel laut fressen höre.
Sie kommen zu zahlreich von der Weide runter und laben sich an allem, was blüht - wegen des Igels mache ich gar nichts - ausser, dass ich immer die roten nackten ablese und auf den Hang zurücktrage. Viele stellen ja Bierfallen auf. Das mag ich nicht.
Deine Fotos sind hervorragend. Dafür bekommst Du ein dickes Lob und von Aiko persönlich einen Wuff.
LG
Aiko

Naturwanderer hat gesagt…

Guten Morgen Aiko,
ja, einen igel habe ich auch. Mit den roten Schnecken mach ich es auch so, absuchen weiter wegbringen, die Biester merken sich den Weg. Gleich werde ich wieder Balou treffen, wir müssen schaffen, hoffentlich regnet es nicht wieder. Dann eben wieder Schneckenwetter.
Mach's gut
Edith

Ulinne hat gesagt…

Muss gerade noch ein bissel über das Liebesleben deiner grünen Käferchen schmunzeln. Die hast du schön erwischt. ;-))
Toll aber auch deine Schneckenfotos. Eigentlich sind es ja wirklich schöne Tiere mit ihren hübschen Häuschen. Wenn sie nur nicht so viel Schaden anrichten täten ...
Morgengrüße
Ulrike

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
dann wünsche ich Dir einen dennoch fröhlichen Tag - die Arbeit macht dir Freude und Balou - dem erzählst Du mal wieder eine Geschichte von "mir" - der Monsterbacke.
Der liegt derzeit wieder genau auf dem Umlauf und beobachtet das Nest - das ist unglaublich - aber er hat wohl "eine Art Beschützerinstinkt" - habe ihm gestern erzählt, dass immer die Elstern das Nest räubern und habe ihn da abgelegt - na - der Bursche hat es verstanden - oder es war Zufall. Ein wenig muss ich natürlich nachhelfen - die Geschichten müssen immer ein Happy End haben.
Liebe Grüsse
Aiko und Frauchen

Irina hat gesagt…

Hi Edith,

die Schneckenbilder sind ja klasse.....total schön.........

LG
Irina

Bek hat gesagt…

Mit Schnecken habe ich zum Glueck noch keine Probleme gehabt. Die Weinbergschnecken gefallen mir auch sehr gut. Auf die Nacktschnecken kann ich allerdings verzichten.
LG, Bek