Mittwoch, 17. Oktober 2007

Herbstwanderung

Gestern machte ich zusammen mit einer Freundin aus dem Elsass, eine Herbstwanderung in den Schwarzwald. Wir fuhren mit dem Zug nachTitisee, von dort wollten wir zum Hochfirst laufen.


So schön ruhig empfing uns der Titisee, die letzten Nebelschwaden kämpften noch mit der Sonne.


Auf dem Weg nach oben ging es zunächst durch den herrlichen Herbstwald.



Nach diesem Weg erreichten wir eine Wiese, an deren Rand ich noch Bärwurz fand, allerdings ohne Blüte. Er hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den Schafgarbenblättern, aber wenn man ihn verreibt und daran riecht, ist man von seinem Duft verzaubert. So sieht er aus:


In unmittelbarer Nähe des Bärwurz machten wir unsere erste Pause auf einer sonnigen Bank.
Dann ging es hurtig weiter, nachdem wir uns mit Obst gestärkt hatten.

Als wir dann wieder den Wald verlassen hatten, hatten wir einen fantastischen Blick auf den Titisee der nun weit unter uns lag.


Am Wegesrand standen in leuchtendem Orange das Orangene Habichtskraut/Hieracium aurantiacum, es war nicht zu übersehen.


Gleich gegenüber blühten auch noch einige Lupinen, die meisten trugen allerdings schon ihre Samenschoten.


Bald waren wir oben angelangt. Zu meiner Freude entdeckte ich ein Schild, auf dem frische Schwarzwälder - Kirschtorte stand. Was lag näher als das, sie zu testen? Sie hat uns wunderbar geschmeckt, wirklich frisch und angenehm kühl.

So gestärkt fiel der Abstieg dann leicht, wir gingen einen anderen Weg abwärts. Auch hier stand so manche Pflanze als Modell, hier die Wald-Engelswurz/ Angelica sylvestris.



Einen richtigen "Hexenring"fanden wir im Wald.




Den Stechenden Hohlzahn/ Galeopsis tetrahit entdeckten wir in einer Waldlichtung beim Abstieg.


Als wir wieder in Titisee waren lud uns diese herrlich Schild ein einzukehren.

Aber wir ließen uns nicht verführen und fuhren nach Hause. Ein letzter Blick noch auf den See.

Als wir zu Hause ankamen, war es noch immer hell. Gemeinsam stellten wir fest, es war ein wunderbarer Herbsttag, vielleicht einer der letzten?

Kommentare:

Wurzerl hat gesagt…

Als Kind wollte ich immer zum Titicaca-See. Ich hatte keine Ahnung, wo er liegt, es muß der Name gewesen sein, der mich faszinierte. Dann besuchte meine Mama den Titisee, ich dachte natürlich, es wäre der andere und verstand gar nicht, daß sie mich nicht mitnahm. Noch heute muß ich schmunzeln, wenn ich einen der beiden Namen höre, und besucht habe ich noch keinen von den beiden.
Lieber Gruß vom Wurzerl

Barbara hat gesagt…

Wunderschön, deine Bilder. Aber ich frage mich, ob wohl unter den Fragezeichen zwischen den Texten noch mehr Fotos versteckt sind?
LG, Barbara

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo zusammen,
gestern stand ich mit der Technik des Bloggers auf Kriegsfuss, er wollte nicht so wie ich es gerne wollte.Darum waren nicht alle Bilder sichtbar, sorry.Barbara, nun kannst Du sie alle sehen, jetzt ist es korrekt :-)
Liebe Grüße
von Edith

Susanna hat gesagt…

Ich kann den Wald förmlich riechen. So eine schöne Wanderung da wäre ich auch gerne dabei gewesen.

SchneiderHein hat gesagt…

Oh, das sieht ja wieder nach einem Post für uns aus! Richtig gefreut hat mich, dass ich jetzt endlich wieder den Namen für das fusselige Grün habe. Bei uns hat es in diesem Jahr nicht geblüht und ich hatte nur den Namen Bärenklau im Kopf, fand aber den richtigen Namen nicht mehr.
Ach ja das Habichtskraut - letztes Jahr tobte es durch unser Erdbeerfeld und in diesem Sommer brachte es gerade mal 2 Blütenstiele hervor. Aber im nächsten Jahr kommt es vor der Bank am Teich, dort habe ich schon ein paar schöne kräftige Pflanzen entdeckt!
Den Wald-Engelwurz habe ich noch nie bewußt gesehen, aber sicherlich gibt es bei Euch auch noch reichlich Pflanzen, die mir am Wegesrand noch nicht begegnet sind...
Lang ist es her, dass ich auch mal kurz am Titisee war. Zwar fand ich damals weißblühende Natur schon spannend für meinen weißen 'Natur'-Vorgarten, aber leider gab es dort kaum Zeit für Wanderungen durch die Natur. Schade, dass die 3 Bilder in Deinem Post wohl dauerhaft verschollen sind. Aber trotzdem genießen wir Deine Bilderwanderung.
Schönes Wochenende & liebe Grüße Silke & Wolfgang

Naturwanderer hat gesagt…

Hi Silke,
von welchen verschollenen Bildern sprichts du? Sie sind doch alle da, ich vermisse keins. Wenn eins verschollen wäre, ich lade es nach.
Lieber Gruß
von Edith

Barbara hat gesagt…

Danke Edith, nun sehe ich alle. Die wunderschönen Schilder erinnern mich gerade an Colmar, wo wir letzten Samstag auch viele davon gesehen haben. Am Titisee war ich schon seit Jahren nicht mehr. Ich habe ihn einfach als dunkeln See mit vielen Nadelbäumen in Erinnerung. Aber die Erinnerung täuscht, wie ich gerade sehe wenn ich deine Bilder betrachte!
Ein schönes Wochenende!
Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Edith,
egal wann ich Deinen Blog besuche, mir fehlen immer die Bilder unter dem Zaun, unter dem Bärwurz und unter dem Habichtskraut. Da gibt es für uns immer nur einen Bilderrahmen mit einem X. Aber das Problem haben wir an manchen Tagen auch, dass sich in bestimmten Momenten die Bilder nicht hochladen lassen oder plötzlich wieder verschwunden sind.
Schönes Wochenende & liebe Grüße Silke

SchneiderHein hat gesagt…

Nochmal ich - jetzt fehlen wieder 3 andere Bilder im Post - da hat Google wohl wirklich ein Problem oder ich habe zu viel Programme geöffnet...