Dienstag, 30. Oktober 2007

Bevor es Nacht wird in meinem Garten....

.... gehe ich gerne noch mal schnell durch meinen Garten. Heute fiel noch für kurze Zeit die Sonne in unseren Garten und lies das Weinlaub so richtig leuchten.

Meine Astern haben auch nochmal ihre Blüten geöffnet, allerdings nicht mehr so üppig.

Die Mini - Kiwis sind zwar klein, aber zuckersüss, man kann sie sozusagen mit Stumpf und Stiel essen. Stachelbeergröße haben sie.

Meine rosa Rose/ Lovely Meidiland hat noch soviele Knospen, man könnte meinen, sie will an Weihnachten immer noch blühen.

Wirsing im Abendschein .-)

Eine kleine Fliege hatte auch schon ihr Ruheplätzchen eingenommen, im Feinstrahl.


Die roten Malven und die rote Flockenblume strahlen um die Wette.

An einem Rebstock, an dem eine Sonnenblume angebunden war, entdeckte ich diesen Kokon einer Gottesanbeterin. Ihn werde ich genau im Auge behalten, vielleicht gelingt es mir ja, im nächsten Jahr zu beobachten wenn die neue Generation schlüpft.

Ja, die schöne Stockrose hat ein Fressloch bekommen, wer das wohl war??

Mein Borretsch sieht geblitzt toll aus.

Für dieses Jahr wird es wohl die letzte gelbe Rose sein. Sie hat reichlich geblüht, ich hätte alle Blüten zählen sollen, ein großer Strauß wäre es sicher.

Meine Datura blüht zum dritten Mal in diesem Jahr und immer übersät mit Blüten. Jetzt duften sie nicht mehr so betörend wie im Sommer. Nun ist mein kleiner Ausflug durch unseren Garten zu Ende, gute Nacht.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Da hatte es ja noch reichlich Farbtupfer bevor es dunkel wurde. Schön! Kennst du den Namen der rosa Rose? Duftet sie? Bei mir hat es schon länger keine Astern mehr. Ueberhaupt, der Garten legt sich allmählich zur Ruhe! Mir ist mein Gartenarbeitseifer auch etwas abhanden gekommen....
Liebe Grüsse und eine gute Woche aus der grauen, nebligen Nordwestschweiz!
Barbara

Saba hat gesagt…

oh so einen Abendspaziergang durch den Garten, das kannte ich noch nicht, meiner ist ein wenig entfernt, da geht das nie, aber es gefiel mir sehr...
werde immer mal wieder hersehen, was so los ist und mir Bilder ansehen, denn auch ich mache sehr gern Fotos...als Laie natürlich nur...
herbstlichen Gruß von
Saba

SchneiderHein hat gesagt…

Tolle Idee! Da gibt es ja noch reichlich Blüten und Farbe in Deinem Garten.
Liebe Grüße Silke

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo barbara,
die rosa Rose heißt:"Lovely Meidiland" ist eigentlich eine Beetrose, aber ich habe sie zu einem Bäumchen geschnitten. Ihre Höhe ist fast 1,70 m, größer als ich :-)
Lieber Gruß
von Edith

Romy hat gesagt…

Hallo Edith,
möchte mich nur eben für deinen netten Kommentar in meinem GB bedanken.
Ich schaue wieder ein anderes Mal bei dir herein.

LG aus Schweden
*R*

Barbara hat gesagt…

Wie lange dauert es, bis es zur Form eines Bäumchens kommt? Hast du jeweils alle Triebe mit Ausnahme eines Zweiges, abgeschnitten? Das würde ich gerne mal mit meinen diversen Stecklingen probieren.
LG, Barbara

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo barbara,
genau kann ich das garnicht mehr sagen, so ca. seit zwei Jahren habe ich jeweils den stärkeren Ast einfach wachsen lassen. Ihm Frühjahr dann alle Seitentriebe abgeschnitten, so durfte er als Bäumchen weiterwachsen.
versuchs einfach mal, viel Erfolg.
Lieber Gruß
von Edith

NaturEllas Schatzkiste hat gesagt…

Hallo Edith,
ich habe gerade eine Naturwanderung durch deinen Blog gemacht. Ich bin sehr angetan.
Besonders das farbenprächtige Weinbild gefällt mir. Ich habe den Wein in meinem Garten auch.
In meinem Blog müsste ein ähnliches Foto sein.

Es freut mich, dass Du mich besucht hast.

Ich besuche dich gerne wieder

Lg bis bald
NaturElla