Freitag, 3. August 2007

Diese Augen faszinieren...

Insektenaugen faszinieren mich immer wieder, deshalb möchte ich heute einmal verschiedene Augen zeigen.

Alles, was wie Auge aussieht, muß nicht unbedingt Auge sein. Diese hier z.B. sind keine Augen, sondern Augenflecken auf einer Raupe. Bei Bedrohung stellt sie ihren Kopf hoch und täuscht somit große Augen vor, raffiniert.



Diese sind echt, sie gehören zu einer Wanze. Gestern traf ich sie, inmitten einer blühenden Wiese.



So als Ausschnitt käme man nie auf das Auge einer Biene. Heute bei mir im Garten saß sie im rosa Hibiskus. Was diese Augen alles sehen, ist unglaublich.



Herrliches Farbspiel von diesen Wanzenaugen, sie gehört zu einer Kohlwanze und war auf der Suche nach Partnern.


Der Dickkopffalter ist ein relativ kleiner Falter, er hat dafür sehr große Augen. Man traut sie ihm garnicht zu. Sein wuscheliger Kopf ist doch köstlich, oder?



An Größe übertreffend sind aber die Facettenaugen der Großlibellen, hier eine Mosaikjungfer.
Sie berühren sich beinahe und bestehen bis zu 30 000 Einzelaugen, oben am Kopf.
Sie lacht einen förmlich an.



Augen etliche Nummern kleiner, hat diese Essigfliege. So gesehen ist sie direkt sympathisch, ansonsten habe ich sie nicht so gerne, sie kann lästig werden.



So filigran wie das Tier selber, ist auch das Auge, es ist das Auge der Florfliege. Dieser metallische Glanz ist bezaubernd, man muß schon genau hinsehen, um das Auge zu sehen.



Nein, sie trägt keine Sonnenbrille die Zebraspringspinne. Ich bin immer ganz überwältigt von den Augen. Sie schauen einen immer so fragend an, vor solchen Augen kann man doch keine Angst haben. Trotzdem, viele Menschen finden Spinnen nicht schön, ich bin begeistert, seit ich in ihre Augen gesehen habe. Sie haben übrigens zwischen 6 und 8 Augen, je nach Art.



Sie hat keinen guten Ruf, die Schmeißfliege, aber schöne Augen hat sie auch. Eigentlich hat sie einen tollen Namen, nämlich " Goldfliege " paßt zu ihr, sie schimmert wirklich goldig.

Es gäbe noch sooo viele schöne Augen, aber mit den 10 ausgesuchten Augen will ich mal schließen. Vielleicht sieht der eine oder andere die kleinen Insekten jetzt mit anderen "Augen"?
Das würde mich freuen.

Kommentare:

Miyelo hat gesagt…

Das sind auf jeden Fall tolle Fotos, auch wenn ich nach wie vor den Spinnen nicht unbedingt tief in die Augen sehn muss ;-)
Herzliche Grüße
Elke

Wurzerl hat gesagt…

Das war ja wieder ein lohnenswerter Besuch. Was für eine tolle Idee,Augen sind ja immer faszinierend. Ich könnte sie aber im Moment nicht so nahe bekommen, dazu fehlen mir die technischen Möglichkeiten. Danke, daß ich bei Dir mitgucken durfte.
Schönes Wochenende wünscht Dir Wurzerl

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nanna