Montag, 30. Juli 2007

Vom Baum ins Glas..

Als ich neulich im einem Forum Fotos von der Kornelkirsche sah, war meine Neugierde geweckt, das mußte ich untersuchen, ob es bei uns auch schon soweit war.
So begab ich mich am Sonntag schnellstens auf dem Weg dorthin, um nachzuschauen. Was sah ich da?

Mehrere Bäume voller Früchte. Sie luden direkt zum Pflücken ein, was ich auch machte. So hatte ich innerhalb kurzer Zeit fast 3 kg Früchte.


So sehen sie aus der Nähe aus, schöne, leuchtende, rote Kirschchen, statt Kirschen, muß schon sagen. Die Früchte sind nämlich recht klein.
Im Sieb, bei mir daheim, sahen sie besonders toll aus. Einen schönen Wildblumenstrauss pflückte ich auch noch dazu, hier ein Foto:



Heute nun habe ich mich an die mühsame Arbeit gemacht und habe Marmelade davon gekocht.
Ich liebe diesen frischen, säuerlichen, wilden Geschmack. Die üblichen Sorten aus dem Garten können da nicht mithalten.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier die Früchte meiner Arbeit, das gibt wieder ein außergewöhnliches "Mitbringsel" bei einer Einladung, zusammen mit selbstgebackenem Brot.



Sollte ich nochmal viel Schwung haben, lege ich nochmal los :-) Aber nur vielleicht.

Weil rot so schön zu rot passt, habe ich heute eine wunderschöne Fliege mit außergewöhnlichen roten Augen gefunden, die muß ich unbedingt zeigen:


Diese Augen fielen sofort ins "Auge", da mußte ein Foto her. Es blieb auch nur bei dem einen Bild, danach flog sie weg....

Kommentare:

HaBseligkeiten hat gesagt…

..zufällig entdeckt, Dein Blog hat mich sofort angesprochen, am Liebsten möchte ich vorbeikommen und ein Marmeladenbrot probieren. Ich nehm es mir jedes Jahr vor Kornellkirschmarmelade zu kochen, tja.. und im Januar hat Kyrill dann zugeschlagen und unseren großen Kornellkirschbaum geknickt. Jetzt muss ich mich noch ein wenig gedulden.
Besuche Dich nun öfter,
liebe Grüße Heidi

Wurzerl hat gesagt…

Ja, Heidi hat völlig recht, die Signalfarbe rot und dann alles so schön angerichtet. Ich hoffe bald zu erfahren, wie die Kornelkirschen-Marmelade gemundet hat.
LG Wurzerl