Mittwoch, 29. August 2007

Schlaraffenland? Am Kaiserstuhl?

Bei uns fliegen die gebratenen Tauben nicht gerade ins " Maul ", wie in der Geschichte vom Schlaraffenland, aber die " Trauben "schon:


Man brauch nur ein wenig nachhelfen, hmmm.... wie das mundet. Diese wachsen bei uns direkt am Haus, reif sind sie auch, sehr reif, schmecken ständig nach " mehr ".

Läuft einem da nicht das Wasser im Munde zusammen??? Dann nichts wie hin zum Kaiserstuhl.
Nur das Wetter dürfte ein wenig besser sein, im Moment fällt Regen vom Himmel, aber dem Garten tut er gut.
Dem Obst allemal, diese Birne soll für alle sprechen. Davon gibt es in diesem Jahr reichlich.


Bei den Aussichten, macht doch der Urlaub Spaß, oder?

Kommentare:

Susanna hat gesagt…

Das ist ja geradezu eine Aufforderung dich mal zu besuchen. Schließlich möchte ich ja nicht das du das ganze Obst alleine essen musst.

Barbara hat gesagt…

Leider wird's nichts mit dem Kommen ins Schlaraffenland Kaiserstuhl....;-), dafür geht's zur Traubenlese in meine alte Heimat in der Westschweiz, aber erst in etwa zwei Wochen!
LG, Barbara

Jojo hat gesagt…

Wenn das kein gutes Stück Schlaraffenland ist - wer brauch schon gebratene Tauben, wenn man vollreife Trauben und diese herrlichen Birnen hat. Lecker!!!
Aber ich überlass Dir den Genuss und freu mich aus der Ferne mit Dir an der reichen Ernte. 2 Wochen noch arbeiten und dann ruft die Abgeschiedenheit eines schwedischen Ferienhäuschens an einem malerischen See. Darauf freu ich mich soooo - ein langersehnter Tapetenwechsel. Ganz liebe Grüße + Guten Appetit von Marlene

Wurzerl hat gesagt…

Sag ich doch immer, Du bist in einer besonderen Ecke, jetzt auch noch Schlaraffenland, unwidersprochen.
Eines Tages stehen alle Blogger geschlossen vor Deiner Tür.grins.
Liebe Grüße vom Wurzerl

Naturwanderer hat gesagt…

Hi wurzerl,
oweia was mach ich da nur??
Es wird sich schon was finden.
Liebe Grüße
aus dem Schlaraffenland
Edith