Samstag, 1. Mai 2010

Maispaziergang

Heute hatte der Wetterbericht alles richtig getroffen:" Durchzug eines Regentiefs". Immer wieder gab es kräftige Schauer, als Gartenbesitzer eine Freude, für alle Wanderer eher unangenehm.
Aber wir machten trotzdem einen kleineren Bummel durch den Kaiserstuhl, ich habe einige Fotos mitgebracht, es gibt viele Bilder und wenig Text.


Die ersten Pfingstrosen, entdeckt im Nachbarsgarten.

Überall blühen sie, die Lilien, bei uns an den Rebböschungen.

Ebenfalls an den Rebböschungen, die Kaiserstuhlanemone.

Unsere Rebböschungen leuchten z.Zt. stellenweise ganz gelb, es ist der Färberwaid im Zusammenspiel mit den Lilien.

Er fiel direkt ins Auge, weil er so alleine im Gelände stand.

Normalerweise ist sie nur gelb, die Zypressenwolfsmilch, hier hat sie eine interessante Farbnuance angenommen.

Stattlich zeigte er sich heute, der Salbei.

Hinter dem Salbei sieht die Reblandschaft im Moment so aus:


Exakt gepflegt, sauber geschafft.

Die ersten zarten Fruchtansätze zeigen sich bereits.

Nanu, was ist denn das? An einer Kiefer gesehen.

So schön ist eine einzelne Bärlauchblüte.

Nach einem Regenschauer sieht alles ein wenig verstrubbelt aus, auch der Löwenzahn.

Kommentare:

luna hat gesagt…

Ich muß sagen, bei Euch ist die Vegetation schon etwas weiter als bei uns.
Akeleien sind zwar schon knapp vorm Aufblühen.
Salbei ist noch weit entfernt.
Und die Pfingstrosen noch im kleinen Knospenstadium.

Ach, ich habe heute gewässert, fast eine Stunde lang.
Und nun haben wir einen Sturzregen.
Mit Gewitter.

Lg und schönen Sonntag...Luna

Bisschen hiervon, bisschen davon hat gesagt…

Immer wenn ich durch Deinen Blog stöber bekomme ich Fernweh. Es wird Zeit, dass wir einen Urlaub am Kaiserstuht einplanen.

Bei Euch ist die Natur schon viel weiter. Bei uns sind gerade erst die Osterglocken verblüht. Die Christrosen treiben erst Blätter.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

bElla

Geli hat gesagt…

liebe Edith, schöne Bilder, schöne Landschaft, danke fürs Zeigen und einen tollen Sonntag von der Geli

guild-rez hat gesagt…

Liebe Edith,
vielen Dank für die schoenen Fotos. Soviel zu sehen und zu fotografieren.
Weiterhin viel Freude bei den Wanderungen durch die Natur,
Gisela

Bisschen hiervon, bisschen davon hat gesagt…

Ach liebe Edith, was habe ich denn da für einen Quatsch geschrieben.
Meine Christrosen blühen doch noch.
Die Bauernrosen und Pfingstrosen treiben jetzt erst.

Lg
bella

Barbara hat gesagt…

So viel schön bunt Blühendes hat es schon bei euch am Kaiserstuhl. Herrlich! Der Regen von heute (und bis Mitte dieser Woche) wird unseren Pflanzen hier wohl auch einen Wachstumsschub geben. Wir hatten das Wasser bitter nötig.
Liebe Grüsse,
Barbara

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Liebe Edith,
ein schöner Einblick in eure Pflanzenwelt. Die Bilder sprechen für sich. Ich warte sehnlichst auf Regen, hier ist alles pulvertrocken und nichts geht richtig voran. Die Knospen der Pfingstrosen sind erbsengroß, oder besser -klein.
LG Anette

Anke hat gesagt…

Liebe Edith,

wunderschöne Bilder, es gibt so viel zu entdecken, wenn man in der Natur ist.

Frühlingshafte Grüße
von Anke

Herz-und-Leben hat gesagt…

Wunderschön! Aber es ist eben dort alles weiter als hier. Auch die Akeleien blühen hier noch nicht. Wie bei Frau Luna, selbst die Pfingstrosen haben noch immer die fest verschlossenen Knospen. Aber geregnet hats auch ;-)

Lieber Gruß nochmal
Sara