Donnerstag, 29. April 2010

Meine Akeleien blühen

In der neuen "Landlust" sah ich schöne Fotos von Akeleien, da mußte ich doch gleich mal nach meinen schauen. Die möchte ich hier kurz vorstellen.

Einmal von oben, einmal von unten, leuchten sie nicht herrlich?

Diese Farben gibt es bis jetzt, noch sind nicht alle aufgeblüht. Da sie sich selber aussäen, können sie sich jedes Jahr ein wenig verändern, sprich, die Farben auswechseln. So gibt es immer mal wieder neue Farben im Garten, sehr spannend.

Übrigens gibt es einen Bericht in der Landlust von einer Bloggerin, Anne Rahn, alias" majorahn", sie zeigt wie man sich selber Blumentröge machen kann die winterhart sind, schaut mal rein.

Die üppige Blütenpracht läßt jedes Insektenherz höher schlagen. Heute habe ich mal wieder einen Wollschweber in meinem Garten gesehen:

Sein Name, Bombylius major, meine Vergissmeinnicht hatten es ihm angetan. Schaut euch mal den langen Saugrüssel an, der ist fast so lang wie das Insekt selber, da heißt es Balance halten.

Der leuchtend gelbe Hahnefuss, der bei mir reichlich blüht, zieht die großen und die kleinen Bienen magisch an.


Weil meine Tomaten schon so groß waren, das Wetter toll, habe ich es gewagt sie ins Beet zu setzen, aber noch mit Folie zugedeckt. Die zwei Tage, die sie nun schon draussen sind, haben sie gut überstanden.

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, wie schön - ich liebe diese Pflanze sehr und sie hat sich reichlich bei uns vermehrt - allerdings musste ich feststellen, dass die Maus sie auch gerne hat.....den Hinweis auf die Landlust finde ich richtig gut, als sie vorige Woche im Briefkasten lag - hatte ich keine Zeit sie ausgiebig zu durchstöbern. Das ist ja toll, was ich da lese.....diese Anne....
Wuff und LG - wir könnten uns doch da mal treffen - wäre doch bestimmt möglich - oder?
Aiko

Geli hat gesagt…

...schöne Blumen Edith, aber bei den Tomaten war ich etwas erschrocken...wünsche dir Glück damit...lG Geli

Anke hat gesagt…

Ohje die lila Akelei blüht bei uns auch schon, die anderen haben schon viele Knospen. Ich mag diese Blüten so gerne.

Blumige Grüße
von Anke

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
wir haben auch seit letztem Jahr Akelei im Garten. Bei uns blühen diese aber noch nicht, jedoch sind es mehr als letztes Jahr... ich bin dann mal gespannt.
LG Charly

Naturtreff hat gesagt…

Hallo Edith,

die Bilder von den Akeleien sind wunderschön. Bei dem Wollschweber kann man sehr gut erkennen, warum er diesen Namen trägt.

Ich wünsche Dir einen schönen 1.Mai

liebe Grüße
Heidi

guild-rez hat gesagt…

Liebe Akeleien sehr und sie verteilen sich über den ganzen Garten. Ich lasse sie wachsen, wo sie wollen.
Sehr schoene Fotos,
Gisela

frieda hat gesagt…

Moin Edith,
der "Wollschweber" hat's mir irgendwie angetan, der ist so niedlich! Ich glaub, sowas hab ich auch schon gesehen, wusste nur halt nicht, was das ist.

Brigitte hat gesagt…

Ja, die fand ich auch ganz bezaubernd. Aber deine stehen ja in nichts nach! Bei uns gab es noch keine, aber das haben wir geändert.

LG, Brigitte

Mrs. Mauritio hat gesagt…

Mein Frauchen liebt sie auch, die Akeleien. Weil sie frech durch den Gartern wandern und es jedes mal eine Überraschung ist, welche Farbe wo zum Vorschein kommt.

Liebe Grüße, Mrs. Mauritio

Elke hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
bei mir blüht erst eine Akelei, und zwar in einem Altrosaton. Aber die anderen haben auch bereits Knospen. Da müssten demnächst weiße und blaue ihre Blüten öffnen. Ich mag Akeleien auch sehr (aber es gibt ja auch kaum etwas Blühendes, was ich nicht mag). Den Artikel von Anne hab ich auch gesehen und neulich in einer anderen Zeitschrift geblättert, in der war ein Artikel über Nikola Hahn, die sich auf das Bewahren alter Tomatensorten spezialisiert hat.Dass sie ein Gewächshaus in ihrem wunderbaren Garten hat, wusste ich schon, aber das war mir neu.
Noch ein schönes Wochenende weiterhin und herzliche Grüße -
Elke

Frau G hat gesagt…

Hoffentlich macht der Wonnemonat seinem Namen jetzt alle Ehre, damit es bald so farbig und schön hier wird, wie bei dir.
Hab noch ein schönes Wochende, Gabriele

Herz-und-Leben hat gesagt…

Huch, hier mußte ich auch noch gucken! So toll immer Deine Bilder und die ausführlichen Berichte und Namen aller Pflanzen und Tierchen. Wollschweber kannte ich noch gar nicht, aber kann das auch so einer sein - denn das Taubenschwänzchen war es wohl eher nicht. Obwohl sie sich ähneln. Meins hat aber weiß-dunkle Flügelchen. Ein Schwärmer?

http://herz-und-leben.blogspot.com/2010/04/was-sagt-ihr-dazu.html

Lieber Gruß
Sara