Sonntag, 30. Mai 2010

Gewandert wurde auch ......

..... ist doch klar, wenn man eine Naturwanderin ist. Das Wetter war ja überall an Pfingsten schön, so konnte man auch wunderbare Fotos machen, ein Blick vom Ballon d'Alsace über die anderen Höhen.

Auf den Wiesen gab es wunderschöne wilde Stiefmütterchen:

Die Heidelbeerbüsche versprechen eine reichliche Ernte, soweit sind sie z.Zt., ich hätte sie schon sehr gerne weiter gehabt..

An einem Nordhang lagen noch einige Schneereste.

Die kugelige Teufelskralle/Phyteuma orbiculare, die man bei uns nicht so oft findet, gab es hier öfter zu sehen.


Hier bin ich nicht sicher, um was für eine Blume es sich handelt, meine Vermutung liegt in Richtung Feldrittersporn.

Vereinzelnde Orchideen standen hier und da, waren aber z.T. schon verblüht.

Bei der Rückreise machten wir noch an der Moselquelle Halt.

Fast hätte ich ein Papierschiffchen gebastelt und ins Wasser gesetzt, in der Hoffnung, in Koblenz fischt es jemand aus dem Wasser, habe es dann doch nicht getan.

Zuhause angekommen, machte ich sofort eine Runde durch den Garten. Zu meiner Freude konnte ich gleich ernten, nämlich diese Beeren hier:

Verschiedene Käfer waren auch noch zu bewundern.

Grünrüssler/Phyllobius sp., er machte es sich auf meiner Hose gemütlich und ich konnte ebenfalls gemütlich ein Foto schiessen.

Immer wieder überrascht mich der Pinselkäfer/Trichius fasciatus, er sieht so hübsch aus und animiert mich immer wieder ein Foto zu machen.


Eine einzelne Kermesbeerenblüte sieht auch sehr ansprechend aus, wenn auch ihre Beeren für uns Menschen giftig sind.

Im Nachbargarten sehen die Kirschen schon so aus, noch ein paar Tage dann sind sie reif.

Es gibt aber auch schon reife Kaiserstühler Kirschen zu kaufen, ein extra Kirschenfest mit einer Kirschenkönigin gibt es auch, ich glaube, es war an diesem Wochenende.

Dann fand ich ich noch diese giftgrünen Eier, ich nehme an, aus ihnen schlüpfen in ein paar Tagen kleine Wanzenlarven.

Neugierig geworden, ob es noch weitere Eiablagen gibt, fand ich doch tatsächlich diese hier, ich nehme an, das sind Schmetterlingseier, nein, sind es nicht.
Inzwischen habe ich erfahren, es sind Marienkäfereier.

Euch allen einen guten Start in die Woche.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...na du bist ja umtriebig Edith, aber toll so, da haben wir dann alle etwas davon, denn deine Bilder sind wieder wunderbar...danke dir und eine gute Woche wieder...lG Geli

luna hat gesagt…

Schön, danke, habe es wieder genossen, mit Dir "unterwegs" gewesen zu sein.
Ich dachte bislang immer, das sei der Wiesensalbei...aber wahrscheinlich sieht dieser dem Wiesen-Rittersporn nur ähnlich...(siehe mein Naturblog)
Lg Luna

Brigitte hat gesagt…

Schöne Eindrücke, danke dir dafür! Bei euch ist alles ja erheblich weiter. Hier ist's richtig kalt und nass. Schneckenfeste!

Sehr interessant auch, die Eiablagen!

Lieben Gruss und eine gute Woche, Brigitte

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Ach liebe Edith, was wäre ich ohne Deine wunderbaren Naturbilder - ein nichtwissender ;-) armer (!)Hund, dem jeder Krabbler nur lästig und vielleicht sogar solche Eiablagen gruselig vorkommen. Doch - jetzt mit der vielen Unterweisung durch Dich, gehe ich mit suchendem Blick durch`s Gebüsch und siehe da -ich weiß darüber hinaus sogar, dass der Kaiserstuhl eben immer ein paar Wochen NRW wettermäßig um diese Zeit im Jahr vorauseilt - jedenfalls träumen wir hier noch von der Kirschernte....leider!
Dir eine schöne sonnige Woche und ein dickes Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen

Herz-und-Leben hat gesagt…

Herrliche Eindrücke mal wieder, liebe Edith. Bei uns ist noch lange nicht alles soweit. Die Kermesbeere habe ich auch noch nicht blühen sehen und die Erdbeeren sind noch grün. An Kirschen ist noch überhaupt nicht zu denken.

Beneidenswert die Flora und Fauna bei Dir! Der Pinselkäfer ist ja niedlich :-)

Ob es sich um Feldrittersporn handelt, bin ich mir auch nicht so sicher, weil er auf den Bilder, wo ich ihn gesehen habe, diese "Spitzen" an den Blüten oben nicht hat.

Lieber Gruß
Sara

Herz-und-Leben

Mein Waldgarten

Meine Naturstudien

Herz-und-Leben hat gesagt…

hier fand ich Rittersporn in ganz anschaulichen Fotos zum Vergleich - oben herum sieht er anders aus

http://de.academic.ru/pictures/dewiki/67/Consolida_regalis_030705.jpg

http://blumeninschwaben.de/Fundorte/P1150742_a.jpg

http://www.ages.at/ages/landwirtschaftliche-sachgebiete/pflanzengesundheit/unkraeuter/was-ist-ein-unkraut/

Naturwanderer hat gesagt…

@ Sara und Luna,
inzwischen glaube ich auch nicht mehr an Feldrittersporn, da fehlt der Sporn. Bin aber leider noch nicht zu einem Ergebnis gekommen, da muß ich noch um Hilfe anfragen.
Danke für eure Berichtigungen.
Liebe Grüße
von Edith

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
Schnee??? Hmm den könnte ich jetzt gut gebrauchen. Ich glaube, Frauchen hätte jetzt nichts dagegen, wenn ich Schnee fressen würde, ist ja gut für den Hals.
LG Charly

Babara hat gesagt…

Liebe Edith,
ganz herzlich danke ich dir für deine lieben Zeilen zu meinem letzten post im Mai. Eure Anteilnahme hat mich sehr gefreut. Nun hat mich der Alltag wieder und ich kann dank der vielen verpassten posts (die ich versuche durchzulesen!) doch noch Interessantes und Schönes vom vergangenen Mai und Beginn Juni mitbekommen. Werde mich nun wieder regelmässig melden und hoffe doch, auf ein richtiges Wiedersehen demnächst.
Liebe Grüsse, Barbara