Freitag, 7. Mai 2010

Sie zeigte sich heute .....

.... ich meine die Sonne, sie hat uns in den letzten Tagen ja einfach den Rücken gekehrt. Natürlich bin ich flott mit der Kamera raus in den Garten, wer weiß ,wer weiß, wie lange sie durchhält.

An meinem Kleinen Wiesenknopf/Sanguisorba minor war "Kuckuchsspucke", so sagten wir immer als Kinder.


Inzwischen weiß ich es besser, sie stammt von einer Zikade, sie hat darin ihren Nachwuchs gesetzt.

In einem Gartenheft las ich über die Akeleiblüte folgendess:
"Die noch nicht ganz geöffnete Blüte gleicht fünf Tauben, die ihre Köpfe zusammen stecken", na das mußte ich doch gleich nachprüfen.


Na? Was meint ihr? Ich finde es stimmt, man braucht Fantasie.

Immer zupfe ich mal hier und da ein Grashalm aus den Blumen, ich staunte nicht schlecht, was ich denn da aus dem Boden rupfte:

Zuerst dachte ich, ich hätte ein Zwiebelgewächs rausgerissen, aber dann sah ich es:

Der Grashalm ist in ein leeres Schneckenhaus reingewachsen, Sachen gibts, kaum zu glauben.

Eine hauchdünne Schwebfliege nutzte die wenigen Sonnenstrahlen, um Wärme zu tanken.

Zwischen all den weißen Blüten an einem mir unbekannten Strauch, saß doch etwas Rotes? Was ist das?


Viele werden ihn kennen weil ich ihn schon so oft vorgestellt habe. Aber für die Neulinge möchte ich doch den Namen nennen: Ein Bienenkäfer/Trichodes apiarius. Ich mag ihn besonders gerne.

Stopp hiergebleiben, mag dieser Käfermann dem Weibchen zugemunkelt haben.


Das ich auch in diesem Jahr wieder mit reichlich Gartenkreuzspinnen rechnen kann, beweist diese Jungspinnenansammlung. Immer wieder ein besonderes Erlebnis, diese Netze zu finden und zu fotografieren. Wenn man sachte das Netz schüttelt, husch macht es und aus dem kleinen Knäul ist ein langezoger Strich geworden, der eventuelle Vogelräuber irritieren soll, er sieht nichts mehr. Nach ein paar Sekunden allerdings bildet sich gleich wieder ein Knäuel, Überlebungstaktik.

An diesem Wochenende, das Wetter soll sich leicht bessern ( die sollen endlich den Kachelmann laufen lassen) , will ich ins Naturschutzgebiet "Badberg", dort soll es z.Zt. die Schmetterlingshafte geben. Was das ist? Wartet mal ab, ein schönes Wochenende.

Kommentare:

Naturtreff hat gesagt…

Hallo Edith,
die Akeleiblüte hast Du ja suuuper getroffen - mit Fantasie kann man wirklich die fünf Tauben erkennen - einfach toll!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir

Heidi

Geli hat gesagt…

ach Edith, was auch immer die Schmetterlingshafte sein soll, ich weiß es jetzt noch nicht, doch dank deiner vielen so interessanten Bilder und Infos, erfahre ich es ja bald, so wie andere Dinge, die ich sonst nie gelernt hätte und deine Bilder, einfach nur schön...danke dir vielmals wieder dafür...ein schönes Wochenende wünscht Geli

Brigitte hat gesagt…

Liebe Edith,

was für schöne Bilder! Man muss sie vergrößern. Die Akelei, na, ich strenge die Fantasie an. Dann geht es. Bienenkäfer, Schwebefliege, Spinnenbrut, alles ganz toll aufgenommen!

Das mit der Kuckucksspucke ist mir neu, aber eine interessante Kindervariante. Zufällig, aber nur wirklich zufällig, wusste ich, dass es der Zikadennachwuchs ist.

Einen lieben Gruss, Brigitte

frieda hat gesagt…

Hallo Edith,
der "Wiesenknopf" sieht sehr schick und interessant aus!
Ich weiß irgendiwe nicht, ob mir das Ding völlig neu ist oder ob ich es schonmal gesehen habe???

Grüsse von frieda

luna hat gesagt…

Das mit der Akelei habe ich nicht gewußt.
Allesamt schöne Bilder.
Ich wünsche Dir ein schönes Woe..Lg Luna

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
wenn du dich mit "Kuckuchsspucke" auskennst, kannst du mir erklären, warum die Hundeblume Hundeblume heißt?? Ich habe mir heute mal Gedanken darüber gemacht und bin zu keinem Ergebnis gekommen...
LG Charly

Anke hat gesagt…

Wieder mal ein sehr, sehr interessanter Bericht.

Das mit den Akeleien werde ich auch mal überprüfen, es ist ja doch eine sehr interessante Blüte, die ich sehr gerne mag.

Blumige Grüße
von Anke