Samstag, 2. Januar 2010

Zweiter Tag im neuen Jahr

Während viele Blogger tief verschneite Fotos im neuen Jahr zeigen, kann ich von ganz anderen Temperaturen berichten. Wir am Kaiserstuhl haben keinen Schnee, in geschützten Lagen, direkt an der Hauswand volle Pulle Sonne, sogar frühlingshafte Temperaturen in der Mittagszeit, ob ihrs mir glaubt oder nicht. Ein Beweisfoto könnte ich einstellen.

Uns zog es bei der Sonne natürlich hinaus in die Natur. Schon lange hatte ich Balou versprochen, mit ihm eine Wanderung zu machen, heute nun war es soweit. Wir fuhren mit dem Auto zu ihm und unterbreiteten unsern Wunsch, ihn mit zu nehmen. Als hätte er es verstanden, blitzschnell nahm er sein Halsband ins Maul, kam zu mir um sich anleinen zu lassen. Ich war beeindruckt, noch ein paar Leckerlis in die Jackentasche gesteckt und ab ging es:

Wir gingen zum Lilienhof, das ist das forstamtliche Versuchsgelände für spezielle Samenzüchtungen und Orchideenwiesen.

Zwei, die sich bestens verstehen, er war sehr brav und befolgte meine Anweisungen, wie"sitz Balou" usw. Das sich Bravsein lohnte, hatte er bald raus, gab es doch Leckerlis, und jede Menge Streicheleinheiten:

Toben war auch drin, das muß auch sein.


Weniger interessierte er sich für Naturschönheiten, als da sind, Samenkapseln:

Oder Ameisen, die er mit einem Schlürfer doch glatt wegschlecken wollte. Weshalb die unterwegs war, konnte ich nicht ausmachen.

Dagegen so leckere letzte Himbeeren waren schon eher sein Geschmack, nach den Leckerlis, versteht sich.

Dass Menschen beim Anblick vom blühenden Löwenzahn im Januar so bezückt sein können, ging nun in seinen Kopf überhaupt nicht rein. Ich mußte ihn noch davon abhalten, nicht draufzutreten.

Bei Hagebutten hält er sich auch zurückt, sie verhaken sich in seinem Fell, das mag er überhaupt nicht, für mich war es aber ein reizvolles Motiv.

Ja, wer mit der Naturwanderin unterwegs sein will, der muß auch ein wenig Naturerlebnisse teilen, auch ein Balou.
Als wir ihn dann wieder zurückbrachten und noch eine Weile mit unseren Freunden zusammensaßen, war es ganz schnell dunkel geworden und Balou verabschiedete sich tarurig von uns, wir wiederholen es wieder einmal, Balou, das verspreche ich dir.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Edith,
da gehört dir fast ein Orden! Balou wird sich das merken, auch wenn er mit seinen Leuten sicher raus kann. Bei uns in der Gegend gibt es einige Hunder, das sind wirklich Arme. Kein Mensch macht je einen Spaziergang mit ihnen. Mir tun die leid. Ich muss mal fragen, ob ich einen mitnehmen darf.

Hier ist's kalt, aber nicht viel Schnee. Samenkapseln sind aber keine zu entdecken, die deckt die weiße Decke zu.

Lieben Gruss, Brigitte

Geli hat gesagt…

hallo Edith, ja erst mal alles Gute für das Jahr und vor allem Gesundheit und ich staune wirklich, hier alles weiß, es schneit ununterbrochen und du zeigst Blumen und Früchte, sage ja immer wieder, mit dir unterwegs zu sein ist immer wieder toll, auch per Bild, danke dir...lG Geli

Sisah hat gesagt…

Das ist ja kaum zu glauben, dass die Witterungsverhältnisse von Nord nach Süd so unterschiedlich sind.
Balou ist eben ein echter Berner, kein Sinn für die Feinheiten der Natur, aber so lieb und so gutmütig ( jedenfalls die meisten)und sooo verfressen.
Ich freu mich immer wieder, Balou bei dir anzutreffen. Mit einem Hund machen Spaziergänge so viel mehr Freude, deshalb haben wir uns auch wieder einen angeschafft.
Ein frohes neues und vor allem gesundes Jahr wünscht
Sisah

Romy hat gesagt…

Hallo liebe Edith,

bei Minus 19° und Puderzuckerschnee auf dem darunterliegenden hartgefrorenen Schnee bin ich mit Rentierschlitten zu dir geeilt um dir

zum Neuen Jahr meine besten Wünsche zu überbringen. Möge alles was du dir wünschst in Erfüllung gehen.

Viele Sonnige Grüße aus Schweden

*R*

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, ist doch ganz klar - hier ist es tiefer Winter und Du - auf dem Kaiserstuhl - gehst ganz friedlich mit dem Balou durch eine Art Spätsommerwetter - oder irre ich mich - ? Edith - was Du so alles fertig bringst, da ist selbst der Balou von überzeugt, das ist was ganz besonderes, denn unter Deinen Augen erwacht sogar ein Löwenzahn aus dem Winterschlaf - schön, dass es Balou mit Dir so gut angetroffen hat, denn Du hälst ja - was Du versprichst - so warte ich natürlich mal auf Reibekuchen, sollte ich hungrig in Deiner Nähe sein......;-)) Einen schönen Jahresanfangsspaziergang hast Du da gemacht. Wir waren gestern unterwegs - nur in den kleinen Wildpark - da durfte ich nicht mit rein - aber Frauchen wollte unbedingt mal wieder einen Blick in dieses "Kleinod" werfen.
Dir einen schönen ruhigen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche.
Wuff und LG
Aiko