Mittwoch, 27. Januar 2010

Ich war endlich wieder naturwandern

Ja, heute habe ich es mal wieder gewagt, die Sonne schien, der Wind war fast weg, aber immer noch frostige Temperaturen.
Gleich lud mich diese Weide zu einem Foto ein. Man muß z.Zt. nehmen, was sich so anbietet, dachte ich, was ich sonst noch so finde, das wußte ich ja noch nicht.

Am Wegesrand stand ein ziemlich entrindeter Kirschbaum, er zog mein Interesse auf sich. Viele Insektenlöcher sah ich und ein paar Spechtversuche. In einem Spalt fand ich dann eine kleine Ansammlung von Wanzen, leider war es etwas kompliziert an sie ranzukommen, deshalb auch nicht ein so gutes Foto.


Eine einzelne Wanze bekam ich dann besser ins Bild.


Ob sie dort überwintern wollen, war mir nicht so ganz klar. In der Regel überwintern Wanzen nämlich in lockerer Laubschicht. Nach allem was ich so recherchiert habe, ist es eine Wanze die sich gerne in wärmeren Zonen aufhält und in den letzten Jahren auch bei uns anzutreffen ist,
Klimawandel eben.

Immer wieder reizvoll, die Hagebutten, sie bringen Farbe ins Bild.

Weiter ging es den sonnigen Hohlweg hoch.

Dann ums Eck weiter durch Rebgelände, mein Mann fand eine noch zugedeckelte Schnecke.

Naja, nichts Besonderes, wird der eine oder andere denken, aber und nun kommt das Aber. Beim Rumdrehen war das Schneckenhaus nämlich leer.

Leer gefressen vom Schneckenfresser, die gibt es tatsächlich. Sie bringen es fertig, irgendwie in die Schneckenhäuser zu gelangen, um dann genüßlich die Spezialitäten unserer französischen Freunde wegzufuttern.

Obwohl die Tage um Minuten länger werden, wird es dennoch früh dunkel und einen schönen Sonnenuntergang gibt es dann zu bestaunen.

Vorausgesetzt, die Sonne scheint, wir hatten heute Glück und haben es genutzt. So könnte es eigentlich bleiben.

Kommentare:

Planthunter hat gesagt…

Oh das lässt hoffen.....ein schöner Spaziergang den ich gerne mitgegangen bin.....bei uns immer noch Schnee und eisiger Wind....LG Sandra

Frau G hat gesagt…

Sonne war heute wieder hier ein Fremdwort. Es gab Schnee und Wind satt. So schöne Spaziergänge kann man hier noch nicht unternehmen, Glatteis verhindert das.
LG sendet dir Gaby

Neuer Gartentraum hat gesagt…

So schönes Wetter hätte ich auch gern mal wieder. Hier gab es schon lange keinen richtigen Sonnentag, alles grau in grau und heute stürmt und schneit es bei eisigen Temperaturen weit unter Null.
LG Anette

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, oh - keine Schnee mehr - wie schööööön, dass Du wieder auf Wanderschaft durch die Natur für Dich - aber auch für uns - gehst. Trotz der makellosen Aussicht heute geht mir das ganze weiße Zeug wieder auf den sogn. "Keks". Ich will Sonne, die mich wärmt und grüne Wiesen, egal ob da der Hügelkumpel gräbt, ich will Gänseblümchen und gelben Löwenzahn - müssen ja nicht gleich so tolle Wanzen vor meine Augen kommen - aber - wie Du weißt - übe ich mich in Geduld und wenn ich dafür stundenlang einem kleinen Mäuschen auflauern muss!
Danke für Dein Lob, das freut mich sehr. Frauchen übrigens auch!
Wuff und LG
Aiko

COBIAS-TEDDYBEARS hat gesagt…

Hallo - ich melde mich mal bei dir - weil ich auch eine Naturwanderin bin - wenn auch auf meinem Blog davon im Moment nichts zu sehen ist...
Doch sobald die ersten Frühlingssonnenstrahlen den Himmel erwärmen und den Vögeln ihren Gesang entlocken bin ich unterwegs - ich liebe Vogelgesänge...
Liebe Grüße
Petra-Maria