Dienstag, 29. Juli 2008

Tagesernte

Sie begrüßte mich heute zuerst, diese Heidelibelle/Sympetrum striolatum. Sie gehört zu den Segellibellen. Das war doch eine schöne Begrüßung, ich habe mich sehr gefreut.

Auch dieses frohe Farbenspiel in der kleinen Zinkwanne war ebenfalls ein schöner, bunter Morgengruß.


Mein morgendlicher Gang führte mich aber zu den Tomaten, die ich ernten wollte. Eine ganze Tomatenstaude lag am Boden, weil die Tomaten sooo schwer waren. Da mußte ich erst eine Stütze bauen, dann begann ich mit der Ernte. Hier das Ergebnis:

Ein Korb voll köstlichem Gemüse Paprika und Tomaten, die Tomaten brachten schon etwas auf die Waage.

Genau genommen 2,5 kg, das ist doch Ernteglück? Alle gesund und knackig frisch.
Die größte Tomate alleine, wog schon 250 g und hier ist sie:

Sie ergibt eine große Portion Salat für eine Person. Ich habe außergewöhnlich große Tomaten in diesem Jahr. Meine Lieblingstomaten sind die Fleichtomaten, da hat man bald die Schüssel voll. Die Tomatensetzlinge kaufe ich beim Gärtner, drum weiß ich leider nicht, wie sie heißen.

Natürlich halte ich ständig meine Augen auf, ob nicht eventuell irgendwo ein Tierchen sitzt und auf ein Foto wartet.
Diese hübsche Gartenkreuzspinne/Araneus diadematus hatte es sich gemütlich in der Mitte des Netzes gemacht und sonnte sich.


Einige Schwebfliegen genossen ebenfalls die warmen Sommersonnenstrahlen.

Die obere Schwebfliege ist die Große Waldschwebfliege/Volucella zonaria.


Unter der Phloxblüte war eine andere Spinne gerade dabei, ihre soeben gefangene Fliege zu verspeisen.



Ein kleines Federgeistchen/Pterophorus pentadactylus hingegen suchte schnell den schützenden Schatten.

In der Küche wartete dieses kleine Zucchinimonsterbaby auf eine sinnvolle Verwendung.


Liegt inzwischen tiefgefroren in der Truhe....

Schon am Samstag fand ich ein besonderes Insekt, nicht in unserem Garten, aber bei einer Freundin. Es ist ein Glasflügler, den ich gerne vorstellen will, weil man ihn nicht so häufig sieht.

Ein Himbeerglasflügler/Pennisetia hylaeiformis ist es. Die Himbeeren standen in der Nachbarschaft, ich glaube, ich werde da nochmal suchen gehen.

Kommentare:

Saba hat gesagt…

ach da tropft aber der Zahn bei solcher tollen Ernte...laßt es euch gut munden und ich darbe ja gern, wenn andere im Vitaminrausch schwelgen:-))...lG Saba

blumenfee57 hat gesagt…

Du weißt die Namen von all diesen Tierchen, ist es ein Hobby von Dir? Die Aufnahmen sind wirklich gelungen.

LG Charlotte

Naturwanderer hat gesagt…

@ Charlotte, ja, es ist ein Hobby von mir. Fotografieren und danach die Namen wissen wollen, das ist faszinierend. Zugegeben, ich habe Freunde die Biologen sind. Außerdem kann man im "Forum für Naturfragen", auf meiner rechten Seite, ganz viel lernen.Schau mal rein.
Lieber Gruß
von Edith

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
diese Ernte ist ja herrlich - sieht lecker aus - ich wette so schmecken die Tomaten auch. Fleischtomaten - hmmmmm - kann Frauchen da auch Frikadellen draus machen??? Sorry ;-))- Dir einen ganz lieben Wuff - von
Aiko

Naturwanderer hat gesagt…

@ Aiko, na klar wird man da auch Frikadellen draus machen können. Fragt sich nur wie? Wenn deine Futterfee aus Thunfisch so leckere Sachen machen kann, dann wird sie das auch hinbekommen. Mensch, klar unter Thunfisch Tomate, das wäre doch was.
Euch einen schönen Tag, bei uns soll es wieder über 30° werden, da werde ich im Schatten bleiben. Aber gleich muß ich noch eine Führung machen, auf unserem heißesten Pfad, dem Vulkanpfad. Da ist jetzt noch keine Sonne, ein Glück.
Lieber Gruß
von Edith

Stefan hat gesagt…

Die Nahaufnahmen der Mitbewohner sind wirklich erstklassig! Motive gäbe es ja im Garten genug, aber um wirklich gute Fotos zu erhalten, genügt es nicht, einfach nur mal schnell abzudrücken, wie ich es handhabe. Dementsprechend schlecht sind meine Fotos. ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Edith,
das ist ja wirklich eine reiche Tomaten & Foto-Ernte! Aber besonders gefallen mir dieses Mal in Deinem Post die Blüten in der Zinkwanne.
Liebe Grüße
Silke

Romy hat gesagt…

Liebe Edith,
bei soviel Tomatenglück kann ich nur gratulieren.

All die Krabbelbilder sind herrlich. Es gibt so viel Schönes zu entdecken. Toll alle deine Bilder und Erklärungen.
Danke dass ich hier wieder so interessantes Input bekommen konnte.

LG *R*

Angelika hat gesagt…

Liebe Edith,
es scheint ein Tomatenjahr zu sein. Du fährst ja großartige Ernten ein.
Deine Insektenbilder sind wie immer sehr faszinierend. Es lohnt sich doch sehr, in der Natur immer etwas genauer zu gucken.
LG
Angelika

Charly hat gesagt…

Wuff!!

Ich habe ja schon in der Zeitung davon gelesen, dass so mancher seine Babys in Gefriertruhen packt, aber von dir hätte ich es nicht erwartet! *schock*

Dennoch lieben Gruße von der Schlei
Charly

P. Wuff: Ich habe dich jetzt auch verlinkt in meinem Blog!

Anke hat gesagt…

WOW liebe Edith, diese vielen Tiere und dann Deine Tomatenernte, ich bin beeindruckt.

Ein schönes WE
wünscht Dir
Anke

Bek hat gesagt…

Toll, dass du schon soviele Tomaten hast! Ich freu mich auch schon auf meine ersten - bisher konnten wir eine probieren, die restlichen brauchen noch etwas laenger.
LG, Bek