Donnerstag, 5. Juni 2008

Kaum zu glauben....


.... was ich da gerade gelesen habe, soeben hat mich der 10004 Besucher besucht.... Danke an euch alle.
Mit dieser meiner schönsten Rose, möchte ich mich bei euch bedanken.

Kommentare:

Gudi hat gesagt…

wundert dich der Zuspruch zu deinem Blog?? Der ist so toll, immer nett geschrieben, informativ, unterhaltsam, klasse Fotos .. ich bin gerne hier!

VLG Gudi

Wurzerl hat gesagt…

Was heißt hier kaum zu glauben???
Ganz normal würde ich sagen, ein guter, inhaltsvoller, abwechslungsreicher Blog hat häufigen Besuch verdient!!!
So einfach ist das liebe Edith, ich trink mit Dir einen Ihringer auf die nächsten 10000 Besucher.
Ganz liebe Grüße vom Wurzel

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, da schließe ich mich an und Du bekommst von mir drei ganz laute Wuffs. Deine Seiten sind nicht nur lesenswert - sondern vor allen Dingen - mein ganz privates Naturlexikon. Mein Frauchen lernt dort immer etwas Neues und ist begeistert.
Noch viele weitere nette Besucher Deiner Seiten wünschen wir Dir.
Aiko und sein Rudel

Elke hat gesagt…

Eine schöne Blüte. Hat sie tatsächlich diese fast ins Limonengrüne gehende Farbe, die ich auf meinem Bildschirm sehe.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und weiterhin viele Besucher im Blog.
Herzliche Grüße
Elke

Romy hat gesagt…

Liebe Edith,
erst einmal (¯`v´¯)lichen Glückwunsch zu deiner Besucherzahl. Mit deinem Infos und schönen Erzählungen und Bildern doch kein Wunder.

Danke für deine lieben Grüße in meiner Sabbelbox. Freu mich immer wenn du reinschreibst.

Was deine Eierschnecke angeht, tolle Bilder. Würde aber gerne mal wissen, wie eine Schnecke ein Loch gräbt...
Liebe Grüße von dem Nationalfeiertagfeiernden sonnigen Schweden
*R*

Barbara hat gesagt…

Und du wirst sehen, die nächsten 10000 Besucher sind auch schon bald wieder auf dem Rechner. Kein Kunststück bei einem so guten blog mit so viel ungewöhnlichen und lehrreichen Informationen. Many happy returns!!
Liebe Grüsse aus einem regennassen Garten (wo die Schnecken die Superparty feiern!),
Barbara

Naturwanderer hat gesagt…

Vielen Dank ihr Lieben.

@ elke, die Rose sieht immer ein wenig anders gefärbt aus, je nachdem das Licht darauf fällt. Diese Aufnahme entstand am frühen Morgrn.

@ romy,deine Schneckenfrage will ich dir gerne beantworten.Die Schnecke bohrt ihr Legeloch durch windende Bewegungen etwa 6 cm in die Erde. Danach legt sie innerhalb von 36 Stunden bis zu 70 Eier (?) da hinein. Diese Eier kommen aus einer Öffnung an der Kopfseite, hättest du das geahnt?? Ich nicht.

@ barbara, da wundert man sich nicht über "Schneckenparty's, oder???

Liebe Grüße
von Edith

Romy hat gesagt…

Danke für die Erläuterung des Schneckenlochgrabens hihi!

Kaum zu glauben, dass so ein "Weichtier" so ein tiefes Loch in die Erde graben kann. Wunder der Natur und wir wissen doch soooo wenig.

Bei uns hat es mindest schon 6 Wochen nicht mehr geregnet. Sogar das Unkraut vertrocknet. Schnecken, was ist das?? Nun ja die eine oder andere ist noch da.

Liebe Grüße mit viel Sonne von *R*, die nächsten Sonntag in Urlaub fährt.
Wohin? Wird noch nicht verraten.