Donnerstag, 31. Januar 2013

Der Januar verabschiedet sich

Den 12.ten Teil des Jahres haben wir schon wieder rum. Nun ist wohl überall in Deutschland der Schnee geschmolzen.
Als er aber auch noch hier am Kaiserstuhl lag, habe ich in meinen Fotos gestöbert und  zwei bunte Raupen gefunden, ich zeige sie mal, denn auch in diesem Jahr werden wir sie sehen.


Die erste ist die Raupe vom Kohlweisling/Pieris prassicae und die zweite Raupe ist die Ampfer-Rindeneule/Acronicta rumidis, sind das nicht hübsche bunte Tierchen? Es lohnt sich mal näher hinzuschauen. Ich werde immmer mal wieder hier Raupen vorstellen, wobei ich festgestellt habe, die Raupen sehen oft schöner aus als der Schmetterling, der es einmal wird. Im Kindergarten hören und sehen die Kinder mit Begeisterung das tolle Kinderbuch " Die kleine Raupe Nimmersatt", es ist sehr gut gemacht.

Wem würdet ihr diese interessante Zeichnung zuordnen? Es hat nichts mit den Raupen zu tun, es ist eine völlig andere Tierart, es ist ein Ausschnitt einer Spinne, der Gartenkreuzspinne/Araneus diademantus. Die Natur ist so vielfältig bunt, ich freue mich schon wieder darauf, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Diese kleine Zikade sass plötzlich auf meinem Brillenrand während ich auf dem Rad fuhr. Schnell bin ich abgestiegen, vorsichtig die Brille abgenommen und flott ein Foto gemacht. Der kleinen Seiltänzerin gefiel es so gut auf meiner Brille, sie wollte garnicht absteigen, als ich dann kräftig blies, sprang sie fort.


Immer wieder faszinierend finde ich Teilausschnitte von Käfern, hier das behaarte Hinterteilchen von einem meiner Lieblingskäfer, dem Pinselkäfer/Trichius. Er trägt den Namen zu Recht, der Pinsel ist deutlich zu erkennen.


1 Kommentar:

bElla hat gesagt…

was du schon wieder alles entdeckt hast. Du hast ja auch viel Natur um dich herum und bist immer draußen.

Ich freue mich immer über die schönen Fotos.


Liebe Wochenendgrüße von
bElla