Samstag, 26. Januar 2013

Mein erster Winterling

So sieht er aus, mein erster Winterling, heute 26.01.2013 nach intensiver Suche in meinem Garten.
Als wir auf dem Weg zum Kaiserstuhl waren, schauten wir genau unter einen ganz bestimmten Walnussbaum, dort suchten wir auch nach Winterlingen. Tatsächlich, wir fanden ebenfalls dort schon die ersten gelben Köpfchen.

Unter den Reben, in Schattenlage, lag noch etwas Schnee. Trotz Schnee wird in den Reblagen schon fleißig gearbeitet, wie man sieht.
Andere Blogger berichten von Schneemengen, bei uns davon keine Spur weit und breit.
Die Sonne kämpft mächtig mit den Wolken, die sich immer wieder dazwischen schieben und eventuell noch ein paar Flocken los werden möchten.

Es soll ja wärmer werden, vielleicht sogar schon an diesem Wochenende.
Ein schönes Wochenende wünsche ich allen Lesern.



Kommentare:

bElla hat gesagt…

Liebe Edith, so sieht es bei uns auch aus. Die Helleborus blühen und ein paar Winterlinge. Sind aber heute vom Schnee bedeckt. Ich freue mich schon auf den Monat März. Da kann man ev. schon einiges im Garten machen.

Liebe Grüße an deinen GG
bElla

Cobia hat gesagt…

Liebe Edith,
das ist ja sehr hoffnungsvoll. Mal sehen was sich bei uns unter dem Schnee zeigen wird. Er schmilzt so langsam dahin.
Liebe Grüße
Petra

Emma hat gesagt…

Liebe Edith,
vielen Dank für deinen Besuch bei uns und deinen lieben Kommentar. Zu deiner Frage: So eine Läufigkeit bei einer Hündin dauert ca. drei Wochen. Es nervt schon ein wenig. Aber so ist die Natur und man gewöhnt sich dran. Um diese Jahreszeit geht es auch, schlimmer ist es im Sommer. Da rennen einem sämtliche Rüden die Bude ein. ;-)
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen