Donnerstag, 20. Januar 2011

Oh weh .....

..... was mußte ich heute morgen sehen??? Alles verschneit, wie die Wettermänner das gesagt hatten. Geglaubt habe ich es nicht.
Am Wochenanfang, also am Montag, machte ich noch diese Fotos:


Haselnussblüte und schon die eifrigen Bienen.

Das erste Veilchen, allerdings nicht in meinem, sondern bei "Nachbars".

Dann heute morgen dieses Bild, Haselnusswürmer im Schnee. Ich suchte nach einer weiblichen Blüte und fand sie auch:

Stolz zeigte sie sich dem neuen Tag, sie verbreitete Hoffnung.

Lange hielt es den Schnee dann doch nicht bei uns, er taute bald weg. Ich schaute nach meinen Winterlingen, ob sie wohl bald kommen, dachte ich.
Jawohl, sie waren auch schon da, die Sonne hatte sie geweckt und sie strahlten als sei nichts gewesen.

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Wirklich schöne Bilder. Bei uns hat es auch ein wenig geschneit, aber der Schnee blieb nicht liegen.

lg kathrin

Brigitte hat gesagt…

Ja, auch hier an der Donau, alles voller Schnee!

Interessant, die weibliche Haselnussblüte!

Lieben Gruss, Brigitte

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, na - dann kann ich jetzt auch ganz in Ruhe bei Dir mal wieder reinschnüffeln....alle Sorge ist vorbei...und ich werde jetzt auch mit Eifer meinen Beiden in Holland auf die Finger schaun. Da muss jetzt mal eine Woche lang intensiv nachgearbeitet und auch - leider verhandelt - werden. Wir machen das Beste draus. Dir also eine gute - gesunde und kraftvolle Zeit...ich freue mich, dass es Dir wieder viel viel besser geht.
Wuff und LG
Aiko, der sich auch für Deine "Sorge" bedankt.

Elke hat gesagt…

Da haben wir ja richtig Glück gehabt: heute war's herrlich sonnig und irgendwie frühlingshaft, obwohl es auch nur ein paar Grad über Null hatte. Aber das kann sich schnell ändern.
Lieben Gruß
Elke

Silas hat gesagt…

Wuff Edith,
tja der Winter ist noch nicht vorbei. Hier ist es kalt, jedoch ohne Schnee.
LG Silas

Karin hat gesagt…

Der Frühling steht in den Startlöchern - trotz dicker Schneedecke über Wochen und sibirischer Kälte spitzen auch im rauen Bayern schon die ersten Frühjahrsboten heraus. Kaum zu glauben, ich habe den ersten Bärlauch entdeckt! Der hat sich wohl ziemlich "verfrüht". Aber es wird noch was dauern, mit dem Lenz.
Hoffnungsfrohe Grüße
Karin

frieda hat gesagt…

Oh, sogar nochmal 'ne Ladung Schnee... Hier ist es kalt und sonnig, ohne Schnee.
Das sind ja wirklich schicke Blüten-Fotos.
Haben heut 'nen kleinen Gang gemacht - es gab ein Kälbchen auf der Weide zu sehen (erst eine Woche alt).
Grüsse von frieda

Sabine hat gesagt…

@Karin,

dein Bärlauch könnte auch ein Aronstab gewesen sein, die kommen nämlich noch wesentlich früher aus der Erde, und wenn die Blättchen ganz jung und zart sind, könnte man sie schon für Bärlauch halten, da sie dieselbe Farbe haben.

Aber Vorsicht, die Blätter vom Aronstab sind sehr giftig!

LG
Sabine