Freitag, 4. September 2015

Letzte Rose ?????


Ist sie das schon? Mitnichten, es blüht und grünt noch überall, diese hier aufgenommen im Freiburger Stadtgarten.


So bunt sah es noch auf den Beeten im Stadtgarten aus. Es war viel los, gestern in Freiburg, die Spielplätze waren gut belegt, ein Kindergeburtstag wurde gefeiert, ein Zirkus machte Übungen auf dem Rasen und die Bänke waren belegt mit sonnenhungrigen Menschen.


Ich mache mich ja immer wieder auf die Suche nach Kleintieren. Der Buchs, der die Rosenbeete umgibt, war bestückt mit Röhrenspinnen/Eresidae, ein Foto gelang mir, wenn auch in schlechter Qualität. Sie spannen ihre Fäden in einem Umkreis 30 cm und dann baut sie eine Gespinströhre nach unten, in der sie dann hockt und auf ihre Beute lauert.


Eine andere Begegnung hatte ich bei uns in Ihringen, an der Hausmauer unserer Nachbarin, dort sass dieser Ampfer - Wurzelbohrer/Triodia sylvina. Inwieweit er ein Schädling ist, kann ich nicht sagen, aber Wurzelbohrer lässt nicht Gutes erahnen.


Hier sitzen vereint verschiedene Generationen der Wanze/Nezara viridula, die schwarzen sind die jüngere Generation, die grünen schon ein Stadium weiter. Gerne finde ich sie auf meinen Bohnen. Schaden habe ich aber bisher noch nicht feststellen können.



Schön sehen sie ja aus, hier verabschieden sich zwei voneinander, jede wird nun ihren Weg alleine gehen.


Ein mächtiger Pilz, wir haben ihn jedes Jahr, er wächst am Holunder, kein gutes Zeichen, der Baum geht hin. Es gibt aber Ersatz dafür. Der Durchmesser beträgt ca. 35 - 40 cm, schon ganz schön beeindruckend.



Als ich mir diesen Blumenstrauss ins Haus holte, seilte sich doch diese Veränderliche Krabbenspinne/Misumena vatia ab:

                                Schnell versuchte sie sich zu verstecken, gerade noch erwischt.



Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, bei uns scheint die Sonne und ich werde gleich den Rasen mähen gehen.





Kommentare:

Elke hat gesagt…

Tja - bis auf die Rosen sieht es bei dir nun auch schln herbstlich aus. Das ging nun ratzfatz. Die schwarz-weißen Wanzen finde ich witzig.
Lieben Gruß
Elke

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, schon wieder was gelernt.....Wanzenentwicklung - es macht mir immer wieder so viel Freude bei Dir reinzuschnüffeln und dann sogar etwas zu sehen, was auch mir in der Zwischenzeit vor die Linse kam......es macht einfach Spaß.
Wuff und LG
Aiko