Mittwoch, 28. Januar 2015

Farbspiele Tier und Pflanzen

Weil es immer noch so trüb und ungemütlich ist, da stöbere ich gerne in vergangenen Sommertagen herum. Da fand ich die Kombinationen von Tier/Pflanze so interessant, deshalb möchte ich ein paar Beispiele zeigen, erfreut euch auch daran.

                            Da wäre das unglaubliche Blau eines Bläulings.

Mein Favorit aus meinem Garten, der Bienenkäfer, ich hoffe, er ist in diesem Jahr wieder bei mir.

Obwohl ein Schädling, der Lilienkäfer, aber kann man ihm bei dem Rot böse sein?

   Ein Rüsselkäfer, leicht bestaubt auf einer roten Blüte, auch ein Hingucker.

Kräftiges Hinterteil, schwarze Punkte so zeigt sich die Igelfliege von ihrer besten Seite.

Wieder ein Bläuling, nun aber mit zugeklappten Flügeln, wunderbare Zeichnung der Flügel.

Die "Hosentasche" voller Pollen, aber immer noch nicht genug, so eifrig sind die Bienen.

                            Gleiche Pflanze aber anderer Besucher, eine Wanze.

            Sehr durchsichtig zeigt sich der Glasflügler, sein Name perfekt.

                        Auf dem Wolligen-Salbeiblatt sitzend ein Staubkäfer.


Zum Schluss noch zwei Raupen, beide gelb aber ganz unterschiedlich gezeichnet. Oben der Königskerzenmönch und darunter die Raupe vom Schwalbenschwanz.











Kommentare:

Sara Mary von © Herz und Leben ( © Mein Waldgarten) hat gesagt…

Huch ich dachte schon, bei Dir ist der Sommer ausgebrochen, liebe Edith *lach*
Aber eine gute Idee, etwas Farbe kann nicht schaden!
Den Bienenkäfer kenne ich noch gar nicht, noch nie in natura gesehen!
Igelfliege - was es nicht alles gibt :-)
Bei Dir in der Gegend tummelt sich ja immer so Einiges.
Liebe Grüße
Sara

Soni hat gesagt…

Bin durch Elke hier gelandet, einen schönen Naturblog hast Du. Was für herrliche Fotos, ich freue mich schon, wenn die Käfer und Falter wieder unterwegs sind. Auch, wenn man manche als Schädling bezeichnet, hübsch sind sie und für irgendwas auch nützlich.

LG Soni