Donnerstag, 28. März 2013

Ein Vergleich

So richtiges "Drinnenhock-Wetter", draussen lausig kalt, Schneeregen, Minusgrade.
Da sucht man am PC den Frühling, ich habe mal geschaut was auf den Tag genau vor einem Jahr so los war in der Natur.







So sah es bei den Mandelbäumen aus, volle Blüte. In diesem Jahr haben die ersten Blüten gleich wieder ihre Köpfchen zuückgenommen, die noch geschlossenen Blüten warten es ab.


In unserem Garten wagten sich bereits die Apfelblüten ans Licht.



Die Josta auch schon soweit, und heute? Knospen sieht man schon seit Tagen aber sie machen noch keine Anstalten sich zu öffnen, kann man verstehen.



Er war auch schon unterwegs, das Lilienhähnchen. Seine begehrteste Nahrung, meine Kaiserkronen, sind ca. 20 cm hoch, auch sie machen nicht weiter.


Mit einem aktuellen Foto von diesem Jahr, will ich den kurzen Rückblick abrunden.
Schön bunt steht er da, mitten im Dorf und lenkt die Blicke der Leute auf sich. Das tut gut bei dem Grau was z.Zt. wohl überall so ist.

















Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Edith,
ist doch schon faszinierend, dass man nun so interessante Vergleiche ziehen kann! Aber es fasziniert mich noch mehr, wie unterschiedlich das Klima in den Regionen ist. Bei Dir kann ich mir trotz grauem Wetter schon immer sehr zeitig eine riesige Portion Frühling abholen, während wir heute mal wieder sogar im Schnee sitzen. Und der kleine Marienkäfer, der sich vor einigen Tagen versehntlich von der Sonne hervorlocken ließ, sitzt jetzt hoffentlich wieder in der schützenden Mulchschicht ...
Ich wünsche Dir schöne und möglichst frühlingshafte Ostertage!
Liebe Grüße
Silke

Elke hat gesagt…

Liebe Edith,
manchmal denke ich, man sollte besser nicht zurück gucken, sonst nervt das Wetter noch mehr. Ich habe allerdings gerade nach meinem Beitrag vom 24. Dezember geguckt: “Du meine Güte – es ist jetzt kurz nach Mitternacht, der Kalender zeigt den 24. Dezember 2012 und das Außenthermometer +13°C. Ich sitze im Kurzarmpullover am PC und habe gerade mal die Tür zum Garten einen Spalt geöffnet, weil es mir im geheizten Wohnzimmer viel zu warm ist. . . . “
In diesem Sinne: Frohe Ostern!
LG - Elke