Freitag, 5. März 2010

Er kommt zurück


Auf den Schwarzwaldbergen da liegt er noch der Schnee, hier der Belchen mit seiner weißen Kappe.

Die Wettermänner haben es gesagt, der Winter soll hier im Süden wieder zurückkommen. O weh, o weh, wenn das man gut geht.


Meine schöne Helleborus, ein Geschnek aus der Schweiz, wie wird sie danach aussehen? Darum habe ich sie noch schnell fotografiert, es wird dann so ein Bild geben: Vorher, oben das Foto, nachher gibt es auch ein Foto, zum Vergleich.

Meine Primeln auf der Terrasse, was werden sie machen? Noch schauen sie so aus:


Das Tagpfauenauge, wenn es denn noch lebt, weil es schon so abgeflogen aussah, hat es noch ein sicheres Versteck gefunden?

Die Mandelblüten sind noch fest im Wintermantel, da kann ihnen nicht so schnell was passieren.
Wenn es nach dem angekündigten Wintereinbruch wieder schön wird, dann brechen sie auf und der Frühling ist dann da.
Um meine Raupe, die neulich so vorwitzig auf einer Steropurplatte unterwegs war, mache ich mir schon Gedanken, wird sie sich sicher untergebracht haben?

Morgen werden wir es wissen, haben die Wetterfrösche recht gehabt, oder, wie ja schon öfter, daneben getippt, in diesem Fall würde ich es mir wünschen.
Ein schönes Wochenende euch allen.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ich will's gar nicht wissen, es ist schon heute dermaßen kalt draußen. Wir wollten jede Menge erledigen, da wären wir doch glatt erfroren.

Viel Glück unseren Pflanzen und mehr, die da draußen so herumstehen, und hilflos sind.

Schönes Wochenende und lieben Gruss, Brigitte

Luzia hat gesagt…

Auf dem Belchen ist es sicher noch sehr winterlich. Diesen Berg mag ich ganz besonders gerne wegen seiner grandiosen Aussicht bei schönem Wetter. Du wohnst ja in einer der schönsten Ecken Deutschlands, in der der Sommer meist schon früh Einzug hält. Aber dieses Wochenende kommt es wohl nochmal ganz dick von oben runter, wie es scheint. Ich drücke der Raupe und den Schmetterlingen alle Daumen, dass sie es gut überstehen! Dir egal bei welchem Wetter ein schönes Wochenende und viele Grüße aus Hessen von Luzia.

Frau G hat gesagt…

Liebe Edith, hier schneit es wie wild. Ich hoffe dein schöner Garten und die Pflanzen bleiben verschont.
Liebe Wochenendgrüße von Gaby

Naturtreff hat gesagt…

Hallo Edith,

also bei uns trifft die Wettervorhersage leider zu. Es schneit "fürchterlich" und alles ist wieder weiß. Eigentlich wollte ich zum Wochenende auch ein paar Primeln in einer Pflanzschale nach draussen setzen. Doch die würden die Kälte nicht überstehen. Morgen ist ersmal wieder "Schneeschaufeln" angesagt.

LG Heidi

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, ich bin total voller Schnee im Pelz nach Hause gekommen - draussen zieht es wie Harry und es ist richtig s..kalt - mir geht es wirklich längst auf den Keks - und genau wie Du - tun mir alle kleine Lebenwesen und Blümchen so leid - aber wer kann es ändern?
Einen schönes Wochenende - dennoch und ich freue mich wieder auf Deine Fotos.
Wuff und LG
Aiko

Luna hat gesagt…

Auch im Wiener Umland ist der Frost wieder da.
Freitags hatte es sogar etwas geschneit.
Schade.
Ich hätte Anemonen- und Fresienzwiebeln,
die ich gerne in die Erde bringen würde.
Muß wohl noch warten.
Auch meine Miniatursalate, die müssen von ihrer Minianzuchtserde in ordentliche Erde gebracht werden.
Aber selbst im Gewächshaus (ungeheizt) habe ich Bedenken, auch pkto.
Ranunkel.
Meine Lenzrosen sind noch total niedergedrückt vom Schnee.

Wird noch lang dauern, sollten sie überhaupt blühen.

Einzig die Schneeglöckerln halten durch.

Nächste WOche wird es "wärmer", aber immer noch unter dem Märzdurchschnitt sein.
Tolle Aussichten.
Aber was solls.

Schönes WOE..Lg Luna

Susanna hat gesagt…

Bei uns hatten sie recht, der Winter ist wieder da. Nachdem heute morgen innerhalb kurzer zeit viel Schnee liegen blieb ist das meiste jetzt schon wieder verschwunden. Ich glaube nicht das er im Garten viel Schaden anrichtet aber es soll ja noch mal richtig kalt werden da habe ich schon bedenken. Meine Hortensien, die Rosen und andere Sträucher haben ja schon sehr stark ausgetrieben. Auch die meisten Stauden drängen schon aus der Erde. Warten wir es ab
liebe Grüße susanna

Babara hat gesagt…

Deine Helleborus wird den Schnee bestens überstehen (bei mir tun sie es jedes Jahr!). Auch wir haben seit gestern wieder einen weissen Garten und es ist sehr kalt. Dieses Jahr müssen wir auf den Frühling mit seeehr viel Geduld warten (dafür ist auch noch keine grosse Gartenarbeit angesagt, was mir im Moment gerade recht kommt!).
Sei lieb gegrüsst,
Barbara