Samstag, 21. November 2009

Unnormal .....

..... ist momentan dieses Wetter, gestern bei uns am Kaisestuhl mittags in der Sonne, diese Temperaturen:
Ich konnte im T-Shirt draussen arbeiten, man hätte auch noch eine kurze Hose anziehen können.

Da kommt selbst unser Igel aus dem Konzept und macht sich wieder nachts auf die Suche nach Futter, wir unterstützen ihn schon seit 14 Tagen. Er war noch so klein und mager, da haben wir mit Katzenfutter nachgeholfen, nun ist er ein richtiger Brummer geworden und sehr kamerascheu.Dezent stellte er uns sein Hinterteil zur Verfügung und schmatzte emsig weiter.

Heute war es nicht ganz so warm, aber immer noch sehr schön, so machten wir wieder einmal eine größere Runde. Ein Blick hinüber in den Schwarzwald ist immer anders und immer wieder schön.

(Fotos anklicken)

Nun sind fast alle Reben entblättert und sehen so aus:

Dazwischen gibt es allerdings kurioserweise noch Reben die Blätter tragen, Überraschungen der Natur:


Als wir uns auf eine Bank setzen, um den schönen Blick auf Breisach zu genießen, saß schon jemand dort und beäugte uns:



Eine ganz zutrauliche Heidelibelle, deren Tage sicher auch schon gezählt sind. Zusammen genossen wir die Sonne, die Wärme und die fantastische Aussicht.

Nun noch speziell für Charly, aber auch für alle anderen, die keinen Perückenbaum kennen, hier ein Foto:

Der Blust sieht wirklich einer Perücke ähnlich.

Am Abend bin ich dann noch bei uns in die Kirche zu einem aussergewöhnlichem Konzert gegangen, das Deutsche Requiem von Johannes Brahms. Es war gewaltig, was die zwei Chöre da auf die Beine gestellt haben. Ein Chor stammte aus Breisach und der andere aus Zürich. Die Ihringer Kirche eignet sich bestens von der Akustik für solche gewaltigen Kompositionen und wird gerne besucht.

Kommentare:

Frau G hat gesagt…

Oh, liebe Edith, so ein schönes Chor-Konzert, beneidenswert.
Auch hier ist es eher frühlingshaft als weihnachtlich.
Noch eine schönes Wochenende wünscht Dir
Gaby

Astrantia im Garten hat gesagt…

Unglaublich, hättest du nicht deinen Thermometer dazugelegt - das würde dir kein Mensch glauben!!!! Und somit habt ihr, die ihr etwas südlicher von uns lebt, Rheinhessen übertroffen.
Das heißt, ich hatte nicht meinen Thermoter in der Sonne liegen ... wer weiß ...
Deine A., die sich über diese heißen Zahlen sehr wundert.

Sisah hat gesagt…

Da hast du ja einen wunderschönen Tag gehabt, erst den Spaziergang bei blendendem Wetter und abends Chorgesang, obwohl zu einem Requiem sicherlich typisch trübes Novemberwetter angemessener gewesen wäre.
Liebe Edith, falls du ein gutes Mispelrezept hast, würde ich mich freuen, wenn Du es mal postest und berichtest. Ich habe schön einiges mit meinen Mispeln ausprobiert, so richtig überzeugt von allen Rezepten war ich bisher nicht.
LG
Sisah

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, zunächst mal wieder ein gesundes Lebenszeichen von Frauchen, die sich wieder fit fühlt aber noch sssssssssssoooooooviel Arbeit aufzuholen hat. Das Wochenende ist pickipackevoll mit der Moderation von zwei traumhaften Opernkonzerten und sie musste alles noch in wenigen Tagen in ihren "Schädel" pauken. Gestern lief´s prima - heute wird noch mal gepunktet - macht ja Freude.
Ja - das Brahms Requiem ist einfach grandios. Frauchen hat es vor drei Jahren mehrfach mitgesungen - sogar in der Philharmonie in Berlin. Da bekommt Mensch irgendwie sogar "Lust" auf´s Sterben. Bitte nicht wörtlich nehmen!!!
Das Wetter ist genau in meinem Sinne - nicht zu nass - zu kalt - zu warm - hoffentlich schaffen wir es daher noch den Garten winterfest zu machen, da liegt noch eine Menge Arbeit vor uns. Auch unsere Fische denken daher leider noch nicht an Winterruhe wobei - sie werden schon seit drei Wochen nicht mehr gefüttert. Ob das gut wäre, sie jetzt bei diesen Temperaturen einfach wieder anzufüttern? Wir sind da sehr unsicher!
Dir einen schönen Sonntag und ich wuffe mal wieder ganz laut runter zu Dir -
Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
herzlichen Dank für das Foto von dem Perückenbaum. Solchen habe ich noch nie gesehen, aber so ein Fellersatz ist er dann doch nicht. Aber wir Wuffis kriegen ja zum Glück keine Glatze.
Das Libellenfrontalfoto ist klasse! Wie du das immer so hin bekommst. Ich sehe Libellen nur vom weiten.
LG Charly

frieda hat gesagt…

Hallo Edith,
der Libellenkopf ist klasse! Tolle Augen hat das Tierchen.
Grüssle, Frieda

Brigitte hat gesagt…

Ja wirklich, es scheint mir nicht normal. Soll aber nicht so ungewöhnlich sein. Überall wird vom Martinssommer gesprochen, ist das wieder etwas, das die Medien verbreiten, oder war das immer mal wieder so?!
Auch wir haben einen kleinen Igel, der mit Katzenfutter unterstützt wird. Er hat schon zugelegt. Wenn es weiter so warm ist, wird die Zeit sicher ausreichen, ihn noch aufzupäppeln.
Ja, was für ein schönes Konzert!!

Eine gute Woche mit liebem Gruss, Brigitte

Karla Kotelett hat gesagt…

Schön ist es bei euch noch, das würde mir auch gut gefallen. Wir haben hier Sturm und Regen, wie so oft. Wir wohnen am Berg.

Karla

Susanna hat gesagt…

Was die Temperaturen anbelangt kommen wir zwar nicht ganz an die euren heran aber es reicht trotz allem. Die Hortensien fangen schon wieder an zu treiben genauso wie meine Magnolie ich bin gespannt was das wieder gibt.
liebe Grüße Susanna

Akaleia hat gesagt…

Das stimmt- bei vielen Pflanzen sind plötzlich Knospen da......mein Rhododendron "blüht seit fast 1 Monat Dauer" - hmmmm.....na ja, ist schon komisch.
Ich hätte das auch nicht für möglich gehalten, mit der Temperatur, aber der Kaiserstuhl hat halt auch eine besondere Lage.
LG
Birgit