Samstag, 14. November 2009

Etwas Farbe ins Grau

Weil viele alles grau in grau sehen, möchte ich ein wenig Rot ins Grau bringen. Da ist doch so eine Mohnblüte gerade richtig, fand ich.


Ich träume ja auch schon wieder von bunten, krabbelnden Käfern, wie diesen hier:

Ich liebe ihn, diesen Bienenkäfer. In diesem Jahr hatte ich einige bei mir im Garten, ihr werdet es nicht für möglich halten, ich habe sie täglich gezählt ob auch noch alle da sind. *g*

So ganz grau ist es in meinem Garten auch nicht, gestern fand ich eine ganze Ansammlung dieser Wanzenlarven am Hibiskus.

Zuerst dachte ich, Feuerwanzenlarven, aber es sind keine. Wahrscheinlich Lindenwanzenlarven, dann wären es Erstlingsfunde in meinem Garten. Ich lasse sie z.Zt. gerade im "Forum für Naturfragen" bestimmen, ihr könnt ja auch mal reinschauen, rechts bei mir in der Linkliste.

Die akrobatischen Kunststücke der kleinen Krabbler sind immer wieder bewundernswert, hier Kartoffelkäfer.

Sieht so anstrengend aus, dabei noch die Balance halten, ein Kunststück.

Die metalligschillernde Holzbiene mit ihrem tiefen Brummton begeistert mich immer wieder neu.

Sie ist auch fast immer die Erste die am blühendem Winterjasmin nascht. Dabei geht sie recht forsch ans Werk, sie beißt einfach den Blütenkelch an, um schnell an die süße Nahrung zu kommen, raffiniert.

Von den vielen Fliegen will ich nur eine zeigen, weil sie so einen schönen roten Bauch hat.


Ich wünsche allen einen schönen Sonntag, vielleicht entdeckt ihr auch irgendwo etwas Rotes?

Kommentare:

frieda hat gesagt…

Kartoffelkäfer! Ach, die mochte ich immer so gerne (habe früher oft Kartoffeln ausgemacht auf einem Bauernhof - der Bauer fand die Tierchen allerdings nicht so toll...)
Grüssle, Frieda

Frau G hat gesagt…

Hier im Norden waren heute tatsächlich Frühlingstemperaturen.
Etwas Rotes hab ich auch entdeckt:
den Rotwein in meinem Glas heute abend :)
Dir auch ein schönes Wochende
wünscht Gaby

Elke / Mainzauber hat gesagt…

Liebe Edith,
deine Idee noch ein bisschen mehr Farbe zu zeigen, habe ich gleich heute mit einem Gartenrundgang umgesetzt. Und ich habe in meinem Garten tatsächlich noch jede Menge Farbe gefunden. - Mir ist jetzt zweimal ein Käfer aufgefallen - aber ich habe bislang kein Foto davon - den ich nicht kenne. Wenn ich ihn mal fotografieren kann, werde ich dich zu Rate ziehen. Er ist so etwa 1 1/2cm groß, braun und hat recht lange Fühler. Einer saß in meinem Schlafzimmer und ist mir zu meinem Entsetzen fast in den Kragen gefallen, einen anderen sah ich an unserer Hauswand.
Herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntagabend wünscht die die Mainzauber-Elke

blumenfee57 hat gesagt…

Diese Krabbeltiere sind ja schön anzusehen, aber mit Namen kenne ich sie nicht. (Außer Kartoffelkäfer), aber das erinnert mich an schlechte Zeiten.

Dir noch einen schönen Restsonntag wünscht Charlotte.

Brigitte hat gesagt…

Leider hat es gestern ordentlich geregnet, leicht windig dazu und ich musste dauerkochen, Gäste im Haus. Aber heute gehe ich raus. Ich würde gerne auch solche schönfarbigen Käfer finden!

Lieben Gruss in die neue Woche, Brigitte

Gartenfee hat gesagt…

Sehr schöne Käferaufnahmen, vor allem die Kartoffelkäfer sehen putzig aus. Etwas Rotes habe ich in unserem Garten gestern auch entdeckt - die feuerrote Kopfhaube eines Grünspechts. Leider konnte ich kein Foto machen, er war zu schnell wieder weg.

Eine schöne Woche wünscht Dir Bärbel

Karla Kotelett hat gesagt…

Kartoffelkäfer beim Sex - akrobatisch umschrieben!

Sehr schöne Aufnahmen.

Karla Kotelett