Dienstag, 10. November 2009

Plaza Culinaria

Einmal im Jahr ist in Freiburg das große Schlemmen angesagt, die Culinaria findet statt. Der Name läßt nicht gerade auf Fasten schließen, ich war am Sonntag das erste Mal dabei. Eine Freundin hatte Freikarten und lud mich ein. Wo beginnt man als Kaiserstühler? Na klar dort, wo es nach Kaiserstuhl klingt:


Im "Naturgarten Kaiserstuhl" begann unsere Schlemmerreise, ganz vorsichtig und ganz behutsam.


Dann marschierten wir weiter, immer in Richtung Kochdüfte und landeten hier:

Jungköche, mit ihren Meisterköchen, kochten live für das Publikum, jeder Handgriff wurde moderiert und mußte sitzen. Was dabei herauskam, konnte sich sehen lassen:

Dies ist ja nur ein kleiner Ausschnitt von vielen raffiniert angerichteten Speisen, bon Appetit...

Man meint es zu sehen, es hat geschmeckt.

Zu einem besonderen Weihnachtsspektakel luden diese beiden Stelzengänger ein, sie luden zum Weihnachtszirkus ein, das ist ja schon in ein paar Wochen.



Die rote Dame hatte sich extra für mich in Pose gestellt, danke.

Was es auch alles zu kosten gab, außer dem schon Bekannten, wie Pestos aus allen möglichen Gemüsen und Kräutern, diversen Olivenölen, Käsespezialitäten mit ungewöhnlichen Kräuterkombinationen, gab es auch sehr ungewöhnliche Neuheiten, die zunächst erst mal mit einer gewissen Skepsis in Augenschein genommen wurden. Dazu gehörten für uns Mixturen mit Senf. Mich reizten die Pralinen mit Senf, sowas Ungewöhnliches mußte doch probiert werden:

Zuhause stellten wir dann fest, ein außergewöhnliches Pralienerlebnis, ein Geschmack, der lange nachklingt und bei dem man den Preis auch schnell vergessen kann, sechs Pralinen 4.00 €.

Nach einigen Stunden angestrengender Konzentration kam dann diese Yogaübung eines aus der Region stammenden Künstlers, mit Übungen für Schwarzwälder und Schwarzwälderinnen, sehr gelegen.


Bitte unbedingt anklicken und nachmachen........

Kommentare:

frieda hat gesagt…

**Hihi** - die Yoga-Übungen.....
:-)))

Frau G hat gesagt…

Hoffentlich mußt Du nicht zu lange diese Yoga-Übungen praktizieren, bei dem leckeren Angebot an Speisen.
Der Yoga-Übungsbogen ist auch köstlich :)
LG Gaby

Brigitte hat gesagt…

Das zeigt sich sehr lecker! Und gekonnt. Dass man dann zum Schluss noch die Übungen machen "muss", finde ich sehr figurbewusst!*g*

Lieben Gruss, Brigitte

Brigitte hat gesagt…

Da kann ich ja froh sein, dass ich keine Schwarzwälderin bin!