Dienstag, 26. Mai 2009

Kleine Gartenwunder


Hat von euch auch jemand so eine Blume im Garten? Sie sieht schon interessant aus, oder? Ich wollte tatsächlich die Blüte von unserem Kiwibaum fotografieren, doch ich kam zu spät, es waren schon kleine Früchten dran. Allerdings zeige ich sie euch hier auf dem Kopf, so sieht sie in echt aus:

Ich war gerade am Fensterputzen (Pfingsten naht) da fand ich doch in einer Ecke diese winzigen Kokons.


Die Erbauerin dieser kleinen Winzlinge ist eine Wespenart, in meinen Augen eine wahre Künstlerin.

Beim Unkraut jäten zwischen den Tomaten, huschte etwas ganz schnell an mir durch, dies hier:

Halt, das hat ja Füße und was für schöne, es ist eine Wolfsspinne, die den Eierkokon mit sich herum trägt, bis die Kleinen geschlüpft sind.

Eulen können auch mal so aussehen, wer hätte das vermutet.

Leider kann ich nicht sagen wie sie heißt. So gibt es im eigenen Garten immer wieder kleine Wunder zu entdecken, man muß sich nur Zeit nehmen und die Kamera immer dabei haben.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

wieder sehr interessant liebe Edith, ich würde das alles gar nicht erkennen, die Augen sind auch nicht mehr die Besten...drum freue ich mich es hier so gut zu sehen, danke dir wieder und schau mal weiter, du entdeckst ja immer was...lG Geli

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, dass habe ich heute mit Frauchen auch gemacht: Es gab einen Hinweis von Frau Nachbarin: Jakobskreuzkraut - sehr giftig! - Am Zaun hinterm Apfelbaum und unten wo die Blumenwiese steht, wächst es ------- huhuhu - . Mußten diesem Giftzwerg sofort den Garausmachen. Erledigt!
Dazu ein paar Käfer, die werden später hochgeladen.
Aber Deiner Spinne wäre ich aus dem Weg gegangen - ihhhhh, die kleinen Winzlinge krabbeln doch alle auf mich zu - oder?
So schön immer wieder interessante Überraschungen bei Dir.
Wuff und LG
Aiko

Frau G hat gesagt…

Die Aufnahmen von der Spinne einfach genial.
LG Gaby

Kirsten/Gartenmaus hat gesagt…

Sehr interessanter Beitrag. Schön, dass Du so einen Blick für's Detail hast und uns die Dinge auch noch gleich näher bringst :-)
Liebe Grüsse
Kirsten/Gartenmaus

frieda hat gesagt…

Beim Anblick der Spinne kriege ich doch so leichte Zuckungen... Fluchtgedanken.....
Ja, ja, ich weiß, sind nicht gefährlich, usw. - aber, aber.. die Gänsehaut steht mir da (je nach Sorte) doch irgendwie - *schauder* - im Nacken :-o
Manche sind doch etwas ekliger als meine Unterdrück- und Verharmlos-Techniken es bewältigen.

Letztens bin ich frontal in einen Kreuzspinnen-Verhau reingelatscht - erstaulinerweise keine Panik gekriegt, obwohl ich längere Zeit mit beiden Armen die Drahtseile aus den Haaren schaufeln musste....
(Wahrscheinlich, weil ich diese Spinnensorte oft auf dem Balkon habe und diese Teilchen mir mit ihren Angewohnheiten deshalb etwas vertraut sind - was man kennt, das fürchtet man nicht so).

Aber diese Wolfsspinne - nee, nee....

Margit hat gesagt…

Liebe Edith, ich bin wieder einmal begeistert von deinen Beobachtungen und deinen Kenntnissen! Muss das spannend sein, mit dir durch die Gegend zu streifen.
Liebe Grüße, Margit

Bella hastlos hat gesagt…

Liebe Edith,
ich möchte Dir nur kurz ein Hallo schicken und ein schönes Pfingstfest wünschen!!

LG
BELla

Brigitte hat gesagt…

Hatte ich auch noch nie gesehen! Bei dir lernt man immer etwas Neues.