Donnerstag, 14. Mai 2009

Distelfalter Zug über Süddeutschland

Am Samstag berichtete ich von ungewöhnlich vielen Distelfaltern am Waldesrand, damals gelang mir kein Foto, dafür in meinem Garten.


Dieser hübsche Falter zieht z. Zt. in großen Massen über Ihringen, in dieser Anzahl hat ihn selbst unser befreundeter Biologe noch nie beobachten können.

Wer sich mehr darüber informieren möchte, schaut mal auf meine Linkseite "Form für Naturfragen" dort wird sehr ausführlich darüber berichtet. Den Post"Distelfalter und kein Ende" anklicken.
Nun noch einfach zwei Fotos nur so zum Anschauen, ich habe auch ein kleines Video gemacht, kann es allerdings nicht hier einstellen, muß es mal probieren.



Beobachtet mal in eurer Gegend, ob es nicht auch bei euch so etwas gibt.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

ein schönes Tier liebe Edith, so warme Farben, ich mag Schmetterlinge, schon wegen der luftigen Bewegung, die unsereins ja völlig fehlt :-)...danke fürs Zeigen und ein schönes Wochenende wünscht dir die Geli

Frau G hat gesagt…

Die scheinen bei Euch im Süden wohl mehr vertreten zu sein. Ich glaube ganze Schwärme von irgendwelchen Faltern sieht man (oder vielleicht ja auch nur ich) hier weniger.
LG Gaby

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, die sind ja wunderschön und das in Schwärmen. Na - was da alles im Süden passiert - geht es noch mit rechten Dingen zu....? Ich muss mit mit einer grünen Kürbisspinne begnügen.
Wie immer - war es super nett von Dir, dass Du sie wieder beschrieben hast - für mich war sie bis dato namenlos - aber sowas von schön!
Wuff und LG
Aiko

Akaleia hat gesagt…

Liebe Edith, leider waren bei uns keine Distelfalter zu sehen - aber es war ja auch ziemlich kalt die letzten Tage - selbst hier im warmen "Rhoihesse".
Sehr interessant dein Beitrag.
LG
Birgit

Brigitte hat gesagt…

Bislang habe ich noch keine gesehen. Aber, ich halte die Augen auf. Im Moment ist es ja sehr nass hier, aber wenn die Sonne wieder scheint, dann wird es wieder was zu sehen geben. Lieben Gruss, Brigitte

Bek hat gesagt…

Auch ich liebe Schmetterlinge- sie sind einfach etwas Besonderes. Da hast du die sehr gut getroffen.
LG, Bek

Heike hat gesagt…

Hallo Edith,
der Distelfalter erinnert mich immer an die Zeit, in der meine Kinder noch klein waren. Da konnte man in Großbritannien (Insel Guernsey) gegen eine Spende einige Raupen mit Nährlösung bestellen.
Dabei war eine Anleitung zur Aufzucht bis zum Schmetterling, die man dann frei gelassen hat.
Das war eine tolle Erfahrung, nicht nur für die Kinder.
Bei Jako gabs die eine zeitlang auch. Wir haben sie jedes Frühjahr bestellt.
Ganze Schwärme von Distelfaltern habe ich hier am Niederrhein noch nie gesehen.

Schönen Sonntag - Heike

Gartenmaus/Kirsten hat gesagt…

Auch bei uns schwirren seit ein paar Tagen jede Menge Distelfalter herum. :-) Scheint wohl dieses Jahr die perfekte Witterung für sie gewesen zu sein.
Liebe Grüsse
Kirsten

Christoph hat gesagt…

Hallo
gestern war hier bei uns ne richtige Invasion. ( Weißenburg in Bayern , Mittelfranken ) Ich konnte über 500 Stück zählen in 2 Stunden !!

C.F

Naturwanderer hat gesagt…

Ich danke euch allen, die sich die Mühe gemacht haben, für die Distelfalter die Augen ganz weit geöffnet haben und ihre Beobachtungen mitgeteilt haben. Was hinter dieser Invasion steckt, konnte ich bislang noch nicht in Erfahrung bringen. Ich werde aber meinen befreundeten Biologen befragen, der bislang auch noch keine Erklärung dafür gefunden hat.
Liebe Grüße
von Edith

Nechljudov hat gesagt…

Bei uns (Südsteiermark) wandern Unmengen von Distelfaltern, seit einigen Wochen. Alle fliegen nach Norden.