Freitag, 6. März 2009

So ein Kontrast

Habe ich am Mittwoch schon schöne Sonnenfotos zeigen können, sah es heute in der Früh so aus, alles unter einer weißen Decke.


Tapfer haben sie sich gehalten, meine Krokusse. Was andere vom Wintereinbruch halten, zeigt dieser Wicht ganz deutlich:

Recht hat er, er hat so manche Kuriositäten vom Wetter miterlebt und das hat ihn auch so stabil gemacht. Eines Tages schleppte mein, damals noch Kindergartenkind, diesen kleinen Wicht mit nach Hause, Tränen standen ihm in den Augen, er sagte:"Mama, der soll bei uns bleiben, nicht auf den Müll." Seither steht er bei uns an einem festen Platz.

Zu den nun folgenden Fotos, gibt es nicht viel zu sagen, sie sprechen für sich.



Hier kann man leicht die Herkunft des Namens der Blumen erkennen, eben Schneeglöckchen.

Meine Tulpen hatten sich auch schon mal ganz weit rausgewagt, nun stehen sie da und frieren.

Wenn man genau schaut, dann kann man rechts unten schon die Farbe der Tulpe erkenne, rot.
Genauso mutig waren die Narzissen, noch ein paar Tage Sonne und sie hätten geblüht, wie man auch hier gut erkennen kann.

Unsere Primeln haben im Laufe ihrer Blütezeit schon so manches Schneehäubchen getragen, sie sehen immer noch recht frisch aus.

Während ich hier schreibe, höre ich die Meisen ihre Frühlingsmelodien singen, sie kennen sich aus, der Frühling spielt nur Versteck mit uns.

Kommentare:

Frau G hat gesagt…

Kaum zu glauben, wieder erneuter Schnee. Hier ist der Himmes wunderbar grau. Nur nicht verzweifeln, ER kommt bald.
Schönes Wochende wünscht Dir Gaby.

Geli hat gesagt…

...stimmt ja, die Bilder mit dem Schnee lassen uns nicht daran zweifeln, der Frühling ist kurz vor der Tür, ein Windstoss noch und wir haben ihn drinnen...so denke ich und freue mich auch über deine Bilder mit den kleinen Schneehauben...
schönes WE wünscht die Geli

Brotbaecker hat gesagt…

Hallo Brigitte,

das sind sehr schöne Aufnahmen, auch wenn mir Bilder ohne Schnee aber dafür mit Sonnenschein lieber wären! Ich möchte Frühling haben!!!
Ein schönes Wochenende wünscht
Der Brotbaecker

Barbara hat gesagt…

Einen Beitrag weiter und schon haben wir wieder die gleiche Situation im Garten, liebe Edith. Aber du hast schon recht, allzu ernst meint es Väterchen Winter nicht mehr. Der Frühling schaut aus allen Ecken hervor, wenn auch noch zaghaft! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende herzliche Grüsse,
Barbar

Bek hat gesagt…

Auch wir hatten gestern in der Frueh wieder etwas Schnee - zum GLueck wurde aber nur die Wiese etwas angezuckert und er war schnell wieder weg.
LG, Bek