Dienstag, 24. November 2015

Inzwischen hats geregnet, die Sonne .......

..... war da, der erste Frost hat uns in dieser Nacht überfallen usw.usw. Zu dem Allen nun ein paar Fotos.


Die nenne ich Weihnachtsäpfel, weil sie so schön rot leuchten. Aber ob die den heutigen Frost, immerhin - 6° überstanden haben? Als wir am Sonntag vorbeimarschierten waren sie noch essbar.

                  
                    An einer Himbeeranlage gab es auch noch was zum Naschen, Himbeeren.


Sowas nennt man doch wohl "Taube Nuss", die hing noch am Baum, sicherlich vielleicht noch vom letzten Jahr.




Hartnäckig zeigte sich dieses Haselnussblatt, alle andern haben es schon mit dem Wind gewagt auf eine lange Reise zu gehen, nämlich unsere Strasse entlang.


Wenn die Sommerfarben sich langsam dem Ende zuneigen, ist jeder Farbklecks willkommen. Hier die" Gewöhnliche Gelbflechte/ Xanthoria parietina".


Auch die Moose werden interessant, wie z.B. dieses " Zypressen-Schlafmohn/Hypunum cypressiforme".


Einfach die Steinritzen ausfüllend ist diese Moosart anzutreffen, leider ohne Namen.



                    Wahrscheinlich nennt sich dieses Moos "Erd-Drehzahnmoos/Turtula ruralis.


Eventuell ganz einfaches "Hängemoos/Antritrichia curtipendula", ich kann es nicht mit Bestimmheit sagen. Versuche mich gerade mit meinem neuen Buch " Moose, Farne und Flechten" zu beschäftigen und Bestimmungen zu machen, lasse mich von Kennern gerne korrigieren.


Ja und heute in der Früh die große Überraschung, Frost, da sah der Garten auch entsprechend aus. Ich bin schnell wieder in die Wärme gegangen.









Kommentare:

Elke hat gesagt…

Liebe Edith,
an deinen Bildern sieht man sehr gut, dass man immer noch - und eben in jeder Jahreszeit - interessante Motive finden kann. Die gelben Flechten leuchten manchmal so richtig raus. Ich bin früher immer mal gucken gegangen, wenn sie mich von weitem irritiert hatten und ich dachte, dass da was blüht. Inzwischen weiß ich es besser.
Liebe Grüße
Elke

Anonym hat gesagt…

Wie schön Dein Spaziergang. Es gibt doch immer wieder Neues zu entdecken, zu jeder Jahreszeit.
LG Heidi