Donnerstag, 9. Mai 2013

Maigarten

Heute möchte ich meinen Maigarten vorstellen, nachdem ich eine Woche tüchtig darin gewerkelt habe.





Meine Erbsen sind schnell nach dem Mairegen gewachsen.





Endlich eigenen Salat, Pflücksalat.




Meine Tomaten stehen ganz ordentlich. Ich verzichte auf ein Dach über meine Tomaten, sie sollen voll die Sonne geniessen, ohne Plastik. Es wird immer empfohlen, man soll ein Dach spannen, aber früher hatte man auch keine Dächer und die Ernte war gut.







Das erste Foto, eine Gurke gefolgt von Erdbeeren,  Pepperoni, eine einzelner Tomate.




Schwanentänze kann man bei mir auch sehen.





Erste Bewohner haben Quartier bezogen, ich freue mich sehr.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Wow - du hast ja einen riesigen Gemüsegarten und sehr gepflegt - toll. Pflücksalat gibt es bei mir auch schon, aber nur vom Hochbeet. Das Bild mit den "Schwanentänzen" ist faszinierend, ich musste wirklich zweimal hingucken.
LG - Elke

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Ja, so ein schönes großes Gemüsebeet hätte ich auch gerne. Und so prima strukturiert! Ich glaube auch nicht an die Sache mit dem Dach. Wenn die Phytophterasporen einmal im Garten sind, dann finden sie auch trotz des Daches den Weg zur Pflanze. Und die durch den Klimawandel zunehmende Luftfeuchtigkeit lässt Pilzkrankheiten hervorragend gedeihen!
LG
Sisah