Montag, 20. Mai 2013

Auf der Suche ....

.... ja, wir waren gestern auf der Suche nach Orchideen. Das Wetter so la, la aber es ging. Aber schaut selbst, so begannen wir unseren Marsch:


Nicht so ganz sauber, aber immerhin trocken. Im Hintergrund sah man den Schwarzwald relativ klar, das verheißt in der Regel nichts Gutes, nämlich Regen.

Rechts und links des Weges gab es immer wieder Buntes zu sehen:


Hier an den Böschungen findet man öfter Lilien, das belebt so eine Böschung sehr.
Der Wiesenbocksbart/Tragopogon orientalis belebt ebenfalls so eine Böschung.

Nein, nein dies ist noch keine Orchidee sondern die Esparsette/Onobrychis vicifolia, eine Futterpflanze, dafür sieht sie aber sehr edel aus.

Da sind wir nun angekommen, dies ist die Orchideenwiese. Im Hintergrund die Vogesen im Tal liegend der Kaiserstuhlort Achkarren, mit einem gut ausgestattetem Weinbaumuseeum.

Da waren sie nun, die Orchideen, hier die Brandorchidee/Orchis ustulata. Sehr viel Exemplare standen auf der Wiese. Ebenfalls dicht verteilt, das Helmknabenkraut/Orchis militaris, dass nun folgt:


Ich bin nicht sehr weit in die Wiese gegangen, einmal weil es nass war, und weil wir Zeckengebiet sind und ich meistens befallen werde.

Auch die Reben haben,trotz ungemütlichem Wetters, Sprünge gemacht man kann schon die "Gescheine" erkennen.

An einigen Stellen groß vertreten, die Wilde Resede/Reseda lutea, Farbton gelblichgrün.
Obwohl es immer so aussah als käme gleich ein fürchterliches Unwetter, sind wir doch trocken zu Hause gelandet. Fast drei Stunden waren wir unterwegs und brachten natürlich einen großen Hunger mit.

Heute wollen wir, weil Mühlentag ist, eine Mühle in der Nähe besuchen, es ist die Jenne-Mühle in Tiengen.
















Kommentare:

Elke hat gesagt…

Sehr schön - soviele Orchideen gibt es bei uns in der Nähe leider nicht. Aber es gibt die Esparsette, die mir auch sehr gut gefällt. Leider ist das Wetter mies, und dieses Pfingsten war nun wirklich nicht meins. Bin erkältungsschlapp und der Virus auf dem Laptop gestern war auch ein großes, frustrierendes Ärgernis.
Liebe Grüße
Elke

Barbara hat gesagt…

Du warst auf der Suche und wurdest fündig. Wir haben leider keine Orchideen hier, denn der sehr kalkhaltige Boden ist wahrscheinlich keine gute Voraussetzung für deren Gedeihen. Aber ich weiss von einem Orchideenweg im Bünderland, wo es auch solche zu sehen gibt. Wäre jetzt wohl auch der Moment für einen Ausflug dorthin. Ist leider ein bisschen weit weg von hier und deine Bilder ersetzen mir auf eine gewisse Weise diesen Ausflug.
Liebe Grüsse aus einem regennassen Garten,
Barbara