Dienstag, 12. Februar 2013

Nun kommen sie wieder regelmäßig

Ja, da kommen sie wieder, meine gefiederten Gäste. Da habe ich mich ein wenig auf die Lauer gelegt, hinter der Scheibe und habe alles, was mit meiner Kamera ging, herrausgeholt.







Sieht doch ganz ansehnlich aus, wie schon oft gesagt, meine Kamera ist mehr auf Makro eingestellt. In der Glasschale habe ich spezielles Weichfutter für Amseln und für meinen Lieblingswintervogel, das "Rotkehlen" zusammengestellt. Darin befinden sich in Öl getränkte grobe Haferflocken, zerhackte Nüsse und Erdnüsse, halbierte Rosinen, ein wenig Hirse. Das ist ein "Leckerli" da greifen gerne auch mal die anderen Vögel zu.
Dürfen sie auch, wenn sie im Gegenzug ein wenig possieren.

Die Haselblüte hat bisher allem Schnee getrotzt und sieht im Gegenlicht so aus:



Bei unserem Sonntagsspaziergang, im Sonnenschein, entdeckte ich inmitten einer Mooslandschaft, auch schon etwas Lebendiges.


Diese Raupenfliege war sehr mutig, allerdings waren ihre Bewegungen sehr träge, sie hatte sich doch wohl ein wenig überschätzt. Aber immerhin, meinem ersten Insekt in diesem Jahr bin ich begegnet. Im Moment bin ich lieber drinnen, es ist kalt und unangenehm.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Feine Bilder. Ich könnte die Schale gar nicht so offen hinstellen. Da würden sich sofort die Tauben drüber hermachen. Ich find's schade, weil ich gerne den Bodenpickern mehr Futter (und anderes) zukommen lassen würde.
Liebe Grüße
Elke

Naturwanderer hat gesagt…

Die Schale steht bei uns auf der Terasse. Da Tauben ja sehr schreckhaft sind,fliegen sie bei jedem Geräusch davon. Sonst würden sie auch gerne daran picken.
Liebe Grüße
von Edith

Anonym hat gesagt…

You should take part in a contest for one of the most useful websites on the internet.
I most certainly will recommend this website!


my web site: example here