Donnerstag, 21. Februar 2013

Dem Frühling vorgreifen




Ja, das möchte ich. Denn schon kann man ihn ja erahnen, ich helfe ihm auf die Sprünge indem ich ihn daran erinnere, wie schön bunt er sein soll, wenn es geht, bitte sofort.

Der Huflattich/Tussilargo farfara wird wohl bald blühen. Als ich in älteren Fotos geschaut habe, da blühte er um diese Zeit schon, alle kommenden Fotos sind von 2011.

Hübscher Farbtupfer ist im Frühjahr auch immer das Lungenkraut/Pulmonaris, weil es dort mehrere Arten gibt kann ich nur Pulmonaris liefern.


Buschwindröschen/Annemone nemorosa L. (oben) ist sicher nun auch schon erblüht. Bei unserem letzten Spaziergang durch den Wald, waren nur ganz zart die Blüten zu erahnen.

Neulich zeigte ich das blaue Veilchen, heute liefere ich das weiße Veilchen/Viola adorata nach.

Vor ein paar Wochen konnte man die Winterlinge in der Knospe sehen, inzwischen überall in vollster Blüte, in ein paar Tagen werden sie dann so aussehen.



Auch hübsch in diesem Stadium. Ich las in "Kraut und Rüben" wenn man sie vermehren möchte, sollte man es jetzt tun bevor die Blätter sich ganz zurüchziehen.


Noch singt sie nicht, aber bald werden wir dann wieder durch ihren herrlichen Gesang geweckt werden, ich freue mich schon.


Ruckzuck werden die Ostereier wieder eine große Rolle spielen, sie müssen ja nicht sooo riesig sein. Gefunden vor einem Haus  in einem riesigen Schilfnest hier in Ihringen.

Gestern sind wir mit unserem Besuch aus München zum Badberg gefahren. Es ist ein Naturschutzgebiet mit besonderem Charakter, mediteranäre Flora und Fauna kann man dort finden.. Gestern natürlich noch nicht, wie überrascht waren wir, als sich der Badberg noch im Schneekleid zeigte, hofften wir doch, dort ein wenig mehr Frühling zu erleben. Denn im Sommer kann man dort fast nicht wandern, wegen der Hitze. In den frühen Morgenstunden oder gegen Abend ist es ein Erlebnis besonderer Art. Ich werde zu gegebener Zeit darüber berichten.









Kommentare:

Silas hat gesagt…

Wuff Edith,
bei euch ist es schon richtig frühlingshaft. Hier ist es noch sehr kalt. Ich habe heute eine Mandarinente entdeckt.
LG Silas

beetundhaus hat gesagt…

Ja, liebe Edith,
in einem Monat ist bereits Ostern.
Ich kann den Frühling auch kaum erwarten. Habe ihn mir schon ins Wohnzimmer geholt. Aber es ist doch nicht das Selbe.

Wir haben hier noch Neuschnee bis zum Wochenende. Ab nächste Woche soll es milder werden.

Liebe Grüße von bElla

Elke hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
ich war gestern auf "Naturwanderung" unterwegs, aber es ist bei uns grad wieder ziemlich eisig. Zwar sieht man allenthalben, dass der Frühling in den Startlöchern steht, aber der Winter ist doch sehr hartnäckig.
Liebe Grüße
Elke