Donnerstag, 4. Februar 2010

Bei uns ist alles fort

Mit alles meine ich den Schnee, heute hatten wir 10° + und fast totale Windstille. Da geht ein Naturwanderer selbstverständlich wandern. Das haben wir auch gemacht und das habe ich dabei alles entdeckt.
Zuerst ein kleiner Blick in meinen Garten, was blüht denn da?


Das erste Primelchen hat es gewagt, es blüht, ich habe mich richtig gefreut.

Die Scheinquitte dachte sich, was die kann, kann ich auch, hier das Ergebnis:

Die Sempers haben wohl ganz gut den Winter mit dem Schnee überstanden, so sehen sie aus:


Auf dem Weg in die Reben kamen wir bei einem Vogelzüchter vorbei, die Vögel saßen in der warmen Sonne und dösten vor sich hin, ganz hingebungsvoll.

Im Rebgelände angekommen, waren viele Winzer dabei, die Reben zu schneiden, unter den Reben war es richtig saftig grün:


Auf dem Vulkangestein gab es kleine Steingärtchen aus Moos zu bewundern.

Am Wegrand leuchtete es immer mal wieder und ich ging dem nach. Da schauten die rostroten Hüte eines Pilzes aus dem Gras heraus, taufrisch wirkten sie auf mich, der Schnee hatte sie wohl gut gekühlt.

Blau und gelb folgten als Farbtupfer in dem grauen Gras, das aber schon den Schimmer von Grün anzeigte.

Eine Hütte fiel mir auf, ich sah sie mir näher an und meine Vermutung bestätigte sich, hier wird im Mai ein Wiedehopf Hochzeit feiern, um kurz darauf seine Jungen großzuziehn.

Woran ich das erkannt habe? Wenn man das Foto anklickt, dann sieht man neben der Tür unten ein Einflugsloch. Unten ist bei Wiedehöpfen entscheidend, er baut sein sehr schlampiges Nest knapp über den Boden in der Hütte. Als ich hineinschaute, sah ich es auch.

Was ich aber dann noch sah, konnte ich fast nicht glauben, eine Eidechse an der Böschung:


Erst am PC entdeckte ich, dass sie so fransig aussah und das hatte seinen Grund:

Ihr war das Winterkleid zu eng geworden und sie war gerade dabei, sich zu häuten, der Kopf ist schon frei. Es muß eine Zauneidechse sein, denn die Mauereidechsen wohnen am anderen Ende des Kaiserstuhls, dort wo es Mauern gibt.

Ein bischen Schnee habe ich auch noch für euch, der ist allerdings schon 4 Jahre alt und hat sich bei mir solange im Archiv versteckt, nun will ich ihn hier zeigen:

Echte Schneehasen und handzahm.

Meine Hummel Herta fragte doch ganz vorwurfsvoll, wann es denn für sie wieder losgeht, sie langweile sich auf der Fensterbank.

Ich sagte ihr, es kann nicht mehr lange dauern, dann fragen Schule und Kindergarten wieder nach ihr und ihren weisen Sprüchen über die Natur und so. Nun hofft sie, wie viele andere noch, die immer noch Schnee haben, auf den Frühling, ich habe ihn heute schon gespürt und ihn hier eingefangen.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Da möchte man fast meinen, du wohnst in einem anderen Land. Aber bei uns taut es nun auch mächtig und ich habe heute zumindest grüne Spitzen entdeckt.
Lieben Gruß
Elke

Frau G hat gesagt…

Liebe Edith, kaum zu glauben, 10+. Da kommt ja echte Frühlingslaune auf.
Deine Bilder sind wieder fantastisch. Besonders gefallen mir die Unzertrennlichen. Und wieder eine Menge dazugelernt. Die Hasen hast du wohl schon als Vorgeschmack auf Ostern platziert :)
Und diese wonnige Hummel, herrlich.
Liebe Abendgrüße von Gaby

COBIAS-TEDDYBEARS hat gesagt…

Hallo Naturwanderin!
Ja, am Kaiserstuhl - da ist es natürlich schon viel wärmer als hier im Ruhrgebiet! Ich bin doch erstaunt, was du alles schon gefunden hast! Und deine Hummel - wie heißt sie noch - Herta glaube ich - ich habe sie gleich meinem Mann gezeigt - er hat nämlich die gleiche - bei ihm ist es allerdings eine Biene und heißt Willi! Willi war auch schon im Urlaub mit. Vielleicht finde ich ja noch ein Bild von ihm.
Liebe Grüße
Petra

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, das ist eben Dein Geheimtippppppp: Dein Kaiserstuhl - da laufen die Uhren halt anders - und weißt Du was? - Ich freue mich für dich - aber auch darüber, dass diese schöne Bilder sowas von gut tun. Frühling - noch bin ich kritisch - allerdings die Vögel schlagen schon und hier waren es 5 Grad und das fühlt sich schon recht gut an - der Schnee verschwindet sehr rasch und ich bin gespannt, ob es noch einmal Neuschnee gibt.
Wuff und LG
Aiko

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Da kann man richtig neidisch werden, so viel Grün habe ich lange nicht gesehen. Hier will die Schneedecke nicht verschwinden. Immer wenn 2 cm getaut sind kommen 4 cm hinterher.
LG Anette

Luna hat gesagt…

Also, ich habe heute nicht einmal Schneeglöckchen im Garten entdeckt,
nur in anderen Blogs =0((

Trotzdem, schöne Spurensuche, war gerne dabei.
Lg Luna

Astrantia im Garten hat gesagt…

Aber halloooooo, ich glaube die Heimat von Naturwanderer möchte auch 2010 wieder der wärmste Ort von Deutschland werden.
Das ist ein sehr hoffnungsvoller Thread mit vielen Schmunzeleinheiten!
Lieben Gruß von Anne

Sisah hat gesagt…

Mir geht es wie Elke, die sich auch beim Anblick dieser Fotos fragte, ob Du noch in Deutschland wohnst. Das ist ja kaum zu glauben, da trauen sich sogar die Eidechsen schon aus den Winterverstecken und der Wiedehopf fängt an sein Nest zu bauen, dass heißt er ist schon wieder zurück?
Hier liegt alles unter einer dicken Schicht verharschtem Schnee, nur die Meisen fangen an ein wenig munterer zu werden, und zeigen, dass es in Richtung Frühling geht...es ist ist hier aber noch ein langer Weg!
LG
Sisah

Naturwanderer hat gesagt…

@ Sisah, nein, der Wiedehopf wärmt sich immer noch an Afrikas Sonne. Er kommt erst im Mai zurück, ich hatte es als sein Hochzeitsdatum auch in meinem Bericht benannt. Seinem Standort bleibt er allerdings treu, diese Hütte wird immer vom gleichen Wiedehopf benutzt, wie Ornitologen beobachtet haben.
Liebe Grüße
von Edith

Sisah hat gesagt…

Aha, ich dachte schon, dass es bei euch im tiefen Süden ähnlich wie in Südengland sogar schon überwinternde Exemplare gibt, so steht es wenigstens bei Wikipedia!
Dass er erst im Mai Hochzeit feiert, hatte ich überlesen. Vielen Dank, Edith!
Übrigens habe ich auch gelesen, dass der Wiedehopf die größte deutsche Population mit 160-200 Revieren in Brandenburg hat. Ich habe hier noch keinen gesehen, aber das heißt ja nichts...
LG
Sisah
LG
Sisah

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
magst du mir nicht ein wenig Wärme einpacken und mir schicken??
LG Charly

Babara hat gesagt…

Die kleine Eidechse hat ihr Winterkleid sicherlich etwas zu früh abgeworfen, denke ich. Kann mir kaum vorstellen, dass inzwischen nicht auch wieder Schnee bei euch liegt. Oder vielleicht ist der schöne Kaiserstuhl wirklich auf einem anderen Planeten ;-) !!
Liebe Grüsse, Barbara