Sonntag, 7. Februar 2010

Das Blühen geht weiter

Gestern hatten wir wieder Sonnenschein bei 9°+, den leichten Wind spürte man kaum. Bei einem Gang durch meinen Garten haben doch schon wieder einige Blüten ihre Köpfchen raugestreckt:

Das konnte ich erst garnicht fassen, aber es war so, der erste Krokus stand aufrecht im Rasen.

Auch die Schneeglöckchen freuten sich, endlich sind sie die Last des Schnees los, da muß man doch Ausschau nach der wärmenden Sonne halten.

Auf dem Weg in die Reben, wir wollten Feldsalat suchen, trafen wir unter einem Walnussbaum eine Gruppe Winterlinge an.


Ach, tat das den Augen gut, soviel Gelb im dürren Gras und Laub zu sehen.
Wir haben nicht nur Feldsalat gefunden, mindestens 3 Portionen, sondern auch noch einige rote Farbkleckse an den Rebböschungen:

Einzelne Blätter vom Storchenschnabel heben sich immer sehr gut vom üblichem Grau ab.
Aus diesem nun folgendem Rot wird mal Labkraut, ich werde es im Auge behalten, weil ich mir nicht sicher bin, welches.

Schnee sehen wir nur auf den Schwarzwald und Vogesenhöhen und hier in einigen Blogs, bei uns, so scheint es, will sich der Frühling einnisten.

Kommentare:

frieda hat gesagt…

Sogar Krokus - ich werd verrückt.....
Schneeglöckchen haben hier auch schon rausgeguckt - die hatte ich hier letztes Jahr heimlich ins Beet geschmuggelt ;-)

Frau G hat gesagt…

mal sehen, wann bei uns sich das erste pflänzlein raus traut.
lg von Gaby

Quer hat gesagt…

Oh, so weit ist die Nartur bei uns noch nicht - da kommt echte Vorfreude auf!

Lieben Gruss,
Brigitte

Brigitte hat gesagt…

Direkt wohltuend für das Auge, das frische Gelb der Winterlinge! Aber, ich darf vermelden, dass sich auch in meinem Garten an geschützter Stelle die Schneeglöckchen zeigen! Aussichten auf wärmere Zeiten!

Eine gute neue Woche mit liebem Gruss, Brigitte

COBIAS-TEDDYBEARS hat gesagt…

Liebe Edith,
wie schön, bei euch hat ja der Frühling schon richtig begonnen! Aber lange wird es hier auch nicht mehr dauern. Für mich ist jetzt Vorfrühling:) Heckenbraunelle, Rotkehlchen, Kohlmeisen und Ringeltaube zeigen es an.
Singen denn die Amseln schon bei Euch?

Liebe Grüße
Naturfreundin
Petra

SchneiderHein 2 hat gesagt…

Die Winterlinge habe ich gestern im Garten noch vergeblich gesucht. Noch kein klitzekleines Blättchen ist zu erkennen. Allerdings stehen sie bei uns auch auf der Nordseite. Die Schneeglöckchen in unserem Garten konnten gestern fast noch mit Deinen mithalten, aber seit Sonntag-Mittag hängen die Blätter des Rhododendron schon wieder fast senkrecht nach unten. Da haben die Frühlingsblüher in Deinem Garten nun gute Chancen den Vorsprung weiter auszubauen ;-)
Liebe Winterliche Grüße an das Frühlingserwachen
Silke

Ulinne hat gesagt…

Tatsächlich, Edith, das ist ja kaum zu glauben. Nee, so weit sind wir hier im Münsterland noch nicht. ;-)
Toll!

Lieben Gruß - Ulrike

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
ich glaube wir müssen hier noch lange warten um die ersten Frühlingsboten zu entdecken - oder halt ordentlich die weiße Erde wegbuddeln (oder fressen).
LG Charly

Tagebuch Flamini hat gesagt…

Bei uns liegt noch total viel Schnee,das gefällt uns zwar sehr ,aber solche Frühlingsboten sind auch nicht schlecht !
Grüße aus Thüringen !

Akaleia hat gesagt…

Liebe Edith, ihr habt schon die ersten Anzeichen - bei uns kommt auch einiges durch die Erdkruste - aber der Schnee von heute hat es mal wieder verdeckt....:o((
Es wird, es wird.....bald ist es geschafft!
LG
Birgit

Gartenfee hat gesagt…

Ich fasse es nicht, blühende Krokusse und Winterlinge! Wir hatten heute morgen mal wieder -6 Grad und Pulverschnee, da haben Blüten noch keine Chance. Aber, wenn ich so durch den Garten gehe, sehe ich einiges, das in den Startlöchern steckt und nur auf ein paar warme Sonnenstrahlen wartet...

Liebe Grüße, Bärbel

Margit hat gesagt…

Liebe Edith, das tut den Augen gut, was du uns zeigst! Hier bei uns ist alles noch weiß und für die nächsten Tage ist schon wieder viel Neuschnee angekündigt. Von Vorfrühlingsblühern kann ich nur träumen. Was mir aber viel mehr fehlt: Das frische Grün aus Wald und Wiese! Wie du, nur nicht ganz so kundig, nutze ich die ersten Blättchen aus der Natur auch immer gleich. In diesem Jahr muss ich wohl noch lange auf das erste essbare Grün warten.
Liebe Grüße, Margit

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, ich weiß nicht - ich weiß nicht - ist das denn die Möglichkeit - der Kaiserstuhl hat wohl Rasenheizung - oder -? ;-)) Du hast wieder ganz genau hingeschaut - ich kann es nicht mehr - alles ist wieder weiß und gestern noch dachte ich - na - na - es könnten sich die ersten Schneeglöcken durchgeboxt haben - nur mit Geduld - mir vergeht langsam aber auch die.....Wenn ich auf die Webcam in Holland sehe, da hat sich der Winter mit Schnee auch wieder eingestellt. He - wir ziehen einfach alle an den Kaiserstuhl und dann wandern wir fröhlich singend durch die Natur - Du voran und ich trotte hinterher .....Herrliche Vorstellung!
Wuff und LG
Aiko

Barbara hat gesagt…

Wie schön, das Blühen geht doch weiter bei euch. Dies kann ich von hier leider nicht vermelden. Aber GärtnerInnen sind ja geduldige Menschen, nicht wahr! Dir, liebe Edith, mag ich aber die bunten Farbtupfer von Herzen gönnen.
Liebe Grüsse, Barbara