Freitag, 5. Februar 2010

Herta meldet sich zu Wort

"Also, hmm ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Edith las heute morgen die Zeitung und sagte so ganz nebenbei: "Hör dir das mal an,Herta":

(Bitte anklicken)

Ich hörte gespannt zu, dann habe ich mich schrecklich aufgeregt. " Das ist doch eine Unverschämtheit", meckerte ich. "Wieso" fragte Edith. "Waaaas, da fragste noch? Du, ausgerechnet du??? " Na sag schon, was fehlt?" Ich war doch fast immer mit dabei und kein Wort über mich???? Da soll ich mich nicht aufregen???" Ja," sagte Edith, das stimmt das haben die Zeitungsmacher total vergessen." Dann sag wenigstens in deinem Blog den Lesern die Wahrheit". " Das ist eine gute Idee, also liebe Leser, die Herta ist meine treue Begleiterin wenn ich mit Kindern unterwegs bin, hauptsächlich mit Grundschulkindern und Kindergartenkindern.
" Und dann, unterbrach Herta, "möchte ich auch noch was zu dem bunten Vogel sagen, der da in der Zeitung abgebildet ist":


" Er ist zwar schön bunt, aber ich mag ihn nicht. Weißt du noch, fragte sie mich, als wir auf dem Bienenfresserpfad mit dem Rad unterwegs waren?? Wie da plötzlich der Bienenfresser hinter einer Hummel, ja Hummel und nix Biene, hinterher war? Ne, ne er mag noch so schön sein, mir gefällt er nicht, basta." Du mußt aber auch noch berichten, dass die Hummel eine Technik angewendet hat, um dem Bienenfresser zu entkommen," meinte ich." Ja, das stimmt, sie ließ sich blitzschnell auf die Erde fallen und er ging leer aus, das hat mich richtig gefreut." Ja, so ist sie meine Herta, sie will auch auch mal was sagen. "Die nächste Woche nehme ich dich mit, wenn ich wieder auf Tour gehe", sagte ich zu ihr. " O jaaa, juhu, ich darf mit, wir zwei ganz alleine!"
"Ja, wir ganz alleine und dann darfst du mir einen Bericht diktieren, o.k.? " Aber was ist diptieren? fragte sie. " Nicht diptieren sondern diktieren, du sagst mir was und ich schreibe es auf." Das machen wir.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ich kann mir ja vorstellen, dass die Herta eine wichtige Position einnimmt, wenn du mit den Kindern unterwegs bist. Denn Kinder lieben ja solche kleinen Vermittler.

Anerkennenswert fleissig warst du auch unterwegs, liebe Edith, ein schönes Stück Arbeit, das man wirklich schätzen muss!

Ja und als Biene, da hätte mir der Bienenfresser jetzt auch gleich gar nicht gefallen. Obwohl, er ist tatsächlich sehr schön!

Dir ein schönes WE und lieben Gruss, auch an die Herta, Brigitte

Akaleia hat gesagt…

Na liebe Edith, da hast Du ja mit Herta eine verläßliche, ansprechenden Partnerin!
Gratulation für Deinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatzt!
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
LG
Birgit

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Herta - up´s Edith, na- na - na - Nachtigall ich hör´dir trappppsen - Herta ist also die Kupplerin - na - da haben Kinder aber eine ganz kecke erwischt und das auch noch ohne Stachel - he - ich bin gespannt, was Herta dann in 2010 so mit Dir erlebt.
Wuff und LG und ein schönes Wochenende -
Aiko

frieda hat gesagt…

liebe Edith,
oh whow - du bist sogar in der Zeitung! 350 Kinder durftest du beglücken - das find ich gut. Besser als so künstliche Action-Filme und so Zeug. Draußen ist es doch viel schöner ;-)
Wir haben in der Grundschule mal im Wald Gewölle gesammelt (und hinterher auf einem Papier mit Pinzette wieder zusammengesetzt), das weiß ich heute noch, weil ich da so begeistert war. Leider wurde sowas viel zu selten gemacht.

Frau G hat gesagt…

Toll dein engagement mit den Kindern.
Und Herta ist wirklich eine Wuchtbrumme.
Hab ein schönes Wochenende.
LG von Gaby

Planthunter hat gesagt…

das ist aber auch frech die Herta nicht zu erwähnen.......gut das du einen Blog hast!Grüne Grüße Sandra