Mittwoch, 10. Februar 2010

Oh Schreck, oh Schreck.....

....... die Blüten sind weg, wer hat sie denn versteckt? Der Schnee kam leise über Nacht und hätte sie fast umgebracht. Ja, das war ein Schreck, den Wetterfröschen hatte ich es nicht abgenommen, die Sache mit dem Schnee , dann diese Überraschung:

Es war kaum hell, da ging ich sie suchen, meine Frühlingsboten. Ein wenig buddeln mußte ich schon, weil ich aber wußte wo sie waren, habe ich sie auch gleich gefunden.



Ich war mal wieder im "Städtle", da gab es in der Schwarzwald-City- Einkaufspassage eine Fasnet-Marionetten Ausstellung. Hier ein paar Eindrücke:

Sie standen alle hinter Glas, deswegen habe ich keinen Blitz verwendet, klickt sie an, dann sieht man sie besser. Sind sie nicht köstlich? Es sind alles typische Figuren aus dem allemanischen Raum. Leider habe ich sie nicht gezählt, aber es dürften bestimmt über 50 verschiedene Figürchen sein. Was auch noch sehr interessant für mich war, war der Werdegang einer Maske, den der Künstler ausgestellt hatte.
Hier die Nr.1Ein Anfang ist gemacht, nun folgt der zweite Schritt, man erkennt schon mehr Einzelheiten:

Als Höhepunkt fehlt nur noch die Farbe, so sieht sie dann endgültig aus:

Der Tag fing so grau an und endete dann doch noch so bunt. Der Winter meint es nochmals ernst hier am Kaiserstuhl, morgen sollen auch noch ein paar Schneeflocken kommen, aber unter dem Schnee, da ist die Welt schon bunt, wie ich oben gezeigt habe.

Kommentare:

Astrantia im Garten hat gesagt…

Hallo Edith, der Winter stellt uns in diesem Jahr wirklich auf eine harte Probe. Aber du bist ja nicht auf den Fotoapparat gefallen - hast immer wieder eine neue Idee, die du zeigen kannst. Prächtige Marionetten!
Ein fröhliches und noch weißeres Helau von Anne

frieda hat gesagt…

Hallo Edith,
die ausgebuddelten Blümchen im Halbdunkel und die Schnee-umkleidete Blüte sind wirklich toll anzusehen!
So Schneekristalle haben irgendwie was. (Auch wenn man bald keinen Schnee mehr sehen mag... heut war schon wieder "Schneesturm"...)

Brigitte hat gesagt…

Ja, wieder ist er zurückgekehrt, der Schnee. Dieses Mal hat es auch Bayern ganz nett erwischt.

Wunderschön - die Marionetten! Und ganz besonders interessant - die Herstellung der Maske.

Lieben Gruss aus der Schneepracht, Brigitte

Babara hat gesagt…

Also doch, auch bei euch hat Frau Holle nochmals gewirkt, wenn es auch nicht die grosse Menge ist. Noch haben wir ja erst Februar, also Winter. Lassen wir uns also nicht weiter vom weissen Nass erschrecken ;-) !!
Herzliche Grüsse,
Barbara

guild-rez hat gesagt…

Edith, kannst Du Dich an den vielen Schnee in der Deiner Kinderzeit erinneren?
Ich lebte als Kind in Bayern und denke heute noch, an die von Pferden gezogenen Schlitten.
Nun lese ich in den deutschen Blogs von dem recht schneereichen Winter in Deutschland. Sicher eine Abwechslung, nach den vorher gegangen Winter.
Wir haben fast keinen Schnee im Garten,
was auch recht ungewoehnlich ist.
Dafür schneit es in den USA bis Texas. Dort kennt man keine Schneeschaufel:) Aber die Kinder haben sich gefreut.
Wie immer das Wetter ist, wir müssen damit fertig werden, ob wir wollen oder nicht.
LG Gisela.