Mittwoch, 16. Dezember 2009

Wirds weiß bei uns???

Kachelmann drückt schon seit ein paar Tagen rum, er versucht den Menschen nicht die Illusion zu rauben, es käme kein Schnee. Diese Wolken, die verheißen doch Schnee???

Die Natur hat sich auch schon voll auf Kälte eingestellt, die Regenwürmer z.B., die bauen kleine Türme, damit die Kälte nicht so direkt in den Tunnel trifft, so sieht unser Rasen aus:

Und so die kleinen Türmchen, sie erinnern mich an die Alpen.

Naja mit viel Fantasie, aber die habt ihr ja alle.

Meine Malve vor dem Haus, hat sich wohl vorgenommem, endlich einmal den Schnee zu erleben, sie wehrt sich vehement dagegen, den Kampf gegen das Blühen aufzugeben.

Dafür erntet sie bewundernswerte Blicke, vom Postboten, von den Nachbarn und Freunden, das hält sie fit.

Bei einem Spaziergang durch die Reben findet man immer noch Trauben, nicht mehr ganz so knackig, aber immer noch ganz gut im Geschmack.

Auch einige Äpfel zeigen sich unbeugsam und lassen einfach nicht vom Baum.


Könnt ihr ihn finden? Links vom Stamm hat er sich versteckt.

Meine Seidentanne sieht immer besonders hübsch aus, wenn die Morgensonne durch sie hindurch scheint. Das letzte Foto soll nun wieder die Verbindung zum adventlichem Treiben herstellen, ich finde, diese Tanne eignet sich gut dazu. Bleibt gesund und haltet Maß beim Probieren der "Zuckerbrödle".

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Edith,

und ich habe mich schon die ganze Zeit gewundert, was diese seltsamen Häufchen im Garten bedeuten. Das muss ich gleich meinem Mann erzählen!

Manche Blüten und Früchte geben es immer noch nicht auf, ich hatte bis vor Einbruch der Kälte ständig blühende Fuchsien. Aber jetzt hat sie die Kälte ereilt, leider.

Ganz hübsch finde ich deine Tanne! Und werde nicht viele Plätzla essen, ich kann mich beherrschen!

Lieben Gruss in die letzten Adventtage, Brigitte

Frau G hat gesagt…

Die Malve vor Deinem Haus hat wirklich Mut. Hier war es heute so lausig kalt, glatt gefühlte -5 Grad. Die Weintrauben regen mich jetzt zu einem abendlichen Glas Rotwein an.
LG Gaby

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, tja - die Blüten - die wollen wirklich in diesem Jahr einfach nicht aufhören ihre Schönheiten zu zeigen. Hier sind auch ein paar blaue Blüten noch munter dabei. Der Seidenbaum -also diese Tanne - das habe ich erst jetzt erkannt - die ist ja wunderschön - eine gute Idee und die nadelt auch nicht.....
Ansonsten - mir wäre Schnee schon recht - aber bitte nur an Hl. Abend und Weihnachten - danach möchte ich wieder ganz rasch eisfreie und schneematschfreie Straßen und Wege.
Wuff und LG
Aiko

Elke/Mainzauber hat gesagt…

Ich glaube, wir sind jetzt alle gespannt, ob wir weiße Weihnachten bekommen oder nicht. Man sollte ja meinen, dass die Chancen nicht schlecht stehen, aber genau werden wir's dann so in einer Woche sehn ;-)
Liebe Grüße aus Frankfurt
Elke

guild-rez hat gesagt…

Bei uns hat es geschneit, nicht viel..
Weihnachtsglocken klingen leise und
ich schicke viele Grüße auf die Reise,
übers schneebedeckte Feld
rund um die ganze Welt
und wünsche Dir und deiner Familie
eine Frohes Weihnachtsfest!
Gisela

Jouir la vie hat gesagt…

Ich denke schon, wir bekommen alle eine weiße Weihnacht. Einfach feste dran glauben, dann wird's schon...
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Wurzerl hat gesagt…

Oh doch, wir frierenden Südbayern haben SCHNEE!!! Und da Dauerfrost wird er bis zum Weihnachtsfest bleiben.
Darüber freue ich mich, denn Deko hin, Deko her, am stimmungsvollsten ist doch wirklich die Natur, wenn sie sich denn herablässt und uns jahreszeitlich einstimmt.
Bitte sage das auch Deiner Malve, sie wird wohl bald eine kleine Eisblume werden, das könnte dann ihr Leben noch einmal verlängern und Euch neue Freude bringen.
Schön und gemütlich ist Dein Vorweihnachtspost. Das steckt an, da werde ich doch gleich mal das Teewasser singen lassen, soviel Zeit muss bei so einem netten Post mit Regenwurmhäufchen und späten Trauben schon sein.
Euch noch eine gute Zeit bis zu den Festtagen. Ich melde mich bald wieder, werde mich bessern, hihi!!! Echt, habe ich mir vorgenommen für 2010.
Ganz liebe Grüsse vom Wurzerl

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
bei uns ist es heute weiß geworden!! Ob es bis Weihnachten so bleibt kann ich nicht sagen. Ist mir auch egal! Hauptsache toben!!
LG Charly

frieda hat gesagt…

Liebe Edith,
oh, das ist interessant - wieder was dazu gelertn: Das mit den Kälteschutz-Türmchen vor der Regenwurm-Tür. Echt schlau, die kleinen Dinger.

Und die Seidentanne sieht wirklich gut aus (auch mit dem durchscheinenden Licht).

Wenn ich so "letzte" Blüten und Früchte irgendwo hängen sehe, macht mich das fast immer ein bisschen traurig, weil es sowas abschiedsmäßiges hat - und Abschied finde ich immer ziemlich traurig.
Na, dann stell ich mir mal vor, dass die Früchte nur ein bisschen länger konserviert wurden, damit die Tiere auch jetzt noch was Frisches haben. Ok, dann ist es wieder positiver...