Samstag, 7. März 2015

Anhaltend blauer Himmel

Da zieht es einen förmlich raus in den Garten und in die Natur. Bei Garten fällt mir Rückenschmerzen ein, aber was sein muß, muß sein. Es kribbelt in den Fingern und wenn man sich dann durchgerodet hast, ist man doch stolz, oder?
Meine Kamera ist immer dabei, so habe ich auch wieder kleine Entdeckungen im eigenen Garten gemacht.



Nichts Aussergewöhnliches, aber meine erste Blaukissenblüte muß bewundert werden. Das Licht schimmerte so schön durch das Moos, es gefiel mir so gut.

Heute wurde im Naturzentrum die neue Saison eröffnet, eine einheimische Künstlerin hatte einige ihrer Werke ausgestellt. Die arbeitet ausschließlich mit Naturprodukten, sprich selber Farben herstellen usw. Heute zeigte sie kleine Kunstwerke aus den Lösssteinen, die es bei uns gibt.

Es sind z.T. Winzlinge, dieses Werk z.B. ist ca. 12 cm groß. Sie geht folgendermassen vor, sie schaut sich den Stein genau an, überlegt welche Figur daraus gestaltet werden möchte. Ein Beispiel:

Dies ist so ein Rohling, was würdet ihr denn darin sehen? Was würdet ihr gestalten?
Ein Tier auf alle Fälle würde ich darin sehen.
Weil das Wetter so prächtig war, beschlossen Freunde von mir, in den Wald zu fahren wo es Märzbecher gibt. Ganz sicher waren wir nicht, ob die schon blühen, sie blühten:


Ich hatte noch nie soviele wildwachsende Märzbecher gesehen. Der Bärlauch war auch schon erntereif, aber wir hatten keine Sammelbehältnisse dabei und konnten nicht ernten.
Ein Stück weiter fanden wir dann auch noch den Blaustern:

Der Spaziergang hatte sich gelohnt. Morgen holen wir den ersten Bärlauch für ein leckeres Süppchen. Einen schönen Sonntag wünsche ich allen Lesern.





Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Wirklich wunderschön so eine Märzenbecherwiese bei einem Spaziergang entdecken zu können. Und auf Bärlauch freu ich mich auch, allerdings muss ich dafür nach Brandenburg rein. Den, den ich im Garten gesetzt hatte, wurde von Hund Sammy umgegraben für eine Liegekuhle...
Einen schönen Sonntag wünsche ich dir mit viel Wärme für deinen Rücken.
LG
Sisah
PS. Wenn ich könnte, würde ich aus dem unteren Lößstein ein kauerndes Schäfchen herausarbeiten....

Elke hat gesagt…

Wie du bei mir schon gelesen hast, hat es mich gestern auch in den Garten gezogen. Heute haben wir es frühlingshaft warm, aber der Himmel ist verschleiert. Der blaue Himmel von gestern fehlt mir etwas, muss ich sagen. Aber - es ist Frühling - und das ist das Wichtigste.
Liebe Grüße
Elke

Sabine hat gesagt…

Ja, die ersten Sonnenstrahlen lassen das Wanderherz doch direkt höcher schlagen. Wir waren das Wochenende in einem Seiser Alm Hotel und hatten nur eine verschneite Lanschaft aber wenn ich diese blumigen Bilder sehe, habe ich direkt Lust los zu stiefeln. Ganz lieben Gruß Sabine.

lena hat gesagt…

Der Frühling in Hintertux ist auch immer sehr schön. Die Natur hier ist nahezu unberührt und hat so einiges zu bieten. Es ist immer wieder schön, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht :) liebe Grüße