Mittwoch, 24. September 2008

Manches schon verblüht .....

.... aber immer noch gibt es schöne , leuchtende Farben zu bewundern. Bei meinen täglichen, sehr intensiven Rundgängen durch meinen Garten, gab es am Fenchel noch eine große Überraschung zu sehen, diese:

( Klick nicht vergessen)

Es ist die Raupe zu diesem wunderschönen Schmetterling:

Dem Schwalbenschwanz/Papilio machaon, ich durfte ihm zum ersten Mal beim Schlüpfen zusehen.
In den letzten Jahren sieht man bei uns am Kaiserstuhl immer öfter knallrote Äpfel, knackig und frisch laden sie zum Verspeisen ein.

Feuerdornbeeren zeigen deutlich, Leute der Herbst ist im Anmarsch.

Der Garten zeigt auch nochmal alle seine farbenfrohen Schönheiten, es gibt noch eine ganze Menge davon.

Ein paar vergessene Beeren geben auch noch einen guten Farbtupfer.

Mit einem schönem Blau zeigt sich die Wegwarte/Cichorium intybus. Im Frühjahr habe ich immer eine üppige Hecke davon.

Noch steht er der Mais, weil die Weinlese Vorrang hat, dass er reif ist, kann man sehen.

Den ganzen Sommer habe ich ihn nicht oft gesehen, nun ist er täglicher Gast an meinen Herbstastern.


Ich genieße noch die schönen warmen Tage, in der Weinlese war ich bislang noch nicht, meine Freunde haben einen Vollernter, da müssen wir nicht jedenTag ran, auch gut so. Wenn ich aber mit gehe, gibt es sicher was zu berichten.

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Edith, wirklich Du hast aber ein Glück - diese wunderschön farblich gezeichnete Raupe und auch Dein Blick auf die vielen übrigen Farbtupfer in Deinem Garten macht gute Laune. Da kann Hundi mit seinem schwarzmarkenen Fell nicht mithalten - oder? Aber Du Edith, ich kann dazu auch noch soooo schön jaulen, wenn Frauchen mit dem Auto die Einfahrt hochkommt, hören alle im Dorf meine Begrüßungsarie: Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhuuuu.
LG und wir freun uns auf schönes Wetter hier.
Aiko

Saba hat gesagt…

hallo Edith, du kannst dich ja noch an vielen bunten Blumen erfreuen, na und deine Schmetterlinge...wirklich eine Farbenpracht...wir haben sehr schlechtes Wetter hier seit längerer Zeit, da finde ich es gar nicht so verlockend in den Garten zu kommen...

lG Saba

Lis hat gesagt…

Hab eben deinen Kommentar bei mir gelesen und finde es schade dass ich so ganz in deiner Nähe war und nichts davon wusste. Am Samstag war ich noch in Herbolzheim/Tutschfelden bei einer Gartenfreundin, das wäre wahrscheinlich noch näher bei dir gewesen. Kann man leider nichts machen und jetzt ist es zu spät....

LG Lis

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo Lis, es ist nie zu spät...vielleicht gibt es ja nochmal die Gelegenheit.
Lieber Gruß
von Edith

guild-rez hat gesagt…

Liebe Edith.
Was man doch so alles findet, wenn man wandern geht..Raupen, Schmetterlinge usw.
Dann auch noch einen uralten Dinosaurier Knochen, meinen Glückwunsch zu diesem Fund.
Vielen Dank für den Besuch und Kommentar.
Auch bei uns wird es Herbst..die beste Zeit zum Wandern.
LG Gisela

Bek hat gesagt…

Die Farbenpracht ist das Schoene in dieser Jahreszeit. Sehr schoen hast du das eingefangen.
Lg, Bek

Brigitte hat gesagt…

Liebe Edith, ja, den ganzen Sommer hatte ich sie auch kaum gesehen, die Schmetterlinge, aber nun, da die Herbstastern auf sind, kommen sie. Wer weiß woher. Wunderschön auch wieder, der Schwalbenschwanz. Das war bestimmt ein Erlebnis! Schönen Sonntag, Brigitte

Barbara hat gesagt…

Als die Kinder noch klein waren, haben wir jeweils die Raupen eingesammelt und den ganzen Prozess bis zum Erwachen des Schmetterlings beobachtet. Damals aber noch nicht fotografiert ;-) ! Die Tagpfauenauge sind hier im Moment häufige Gäste auf den Verbena bonariensis.
Herzliche Grüsse, Barbara

Iris hat gesagt…

Hallo Edith,
ein schönes und interessantes Blog hast Du. Und wunderschöne farbenfrohe Einblicke in Deinen Herbstgarten präsentierst Du hier.

Dass das die Raupe vom Schwalbenschwanz ist, wusste ich bis jetzt nicht - finde sie aber mindestens ebenso schön wie den Edelfalter.

Vielen Dank auch für Deine Informationen über die Listspinne.
Herzliche Grüße,
Iris