Sonntag, 9. März 2014

Wochenend und ...

... Sonnenschein, konnte man an diesem herrlichen Wochenende aus voller Kehle singen. Da waren wir natürlich unterwegs, hier nun meine Ausbeute:



Mein schönstes Erlebnis heute, die Begegnung mit einer Smaragdeidechse/Lacerta bilineata. Sie sonnte sich auf dem aufgewärmten Löss, so ganz zufällig entdeckte ich sie, ich suchte nach Küchenschellen und fand sie. Es ist ein Männchen, ganz schwach erkennt man den noch nicht ganz blauen Kehlfleck, ich bin noch ganz begeistert. Ganz vorsichtig ging ich vor, machte erstmal ein Foto von einiger Entfernung, ich befürchtete, sie läuft mir sonst davon ohne dass ich ein Foto gemacht haben konnte.
Dann wurde ich mutiger, ganz langsam schob ich die Kamera vor bis auf ca. 1cm, dann schnell gedrückt.


Am Insektenhotel regt es sich. Die" Gehörnte Mauerbiene/Osmia cornuta" war am Untersuchen, ob hier die passende Wohnung entstehen könnte. Es ist ein Männchen, man kann es daran erkennen, dass das Männchen eine weiße Stirn hat.


Hier handelt es sich um eine "Hausbesetzung", Feuerwanzen tummeln sich im leeren Schneckenhaus.


Dieser  "Große Fuchs/Nymphalis polychloros" machte es mir nicht leicht ein Foto zu machen. Er flog sehr unruhig umher und wollte nicht aufs Foto, hat dann doch noch geklappt.



Zwei unterschiedliche blaue Blumen  fand ich, das obere Foto ein auffallend helles Veilchen an der Rebböschung und unten das "Lungenkraut/Pulmonaria officinale" im Wald.


In einem windschiefen Rebhäuschen ein windschiefes Fenster, ich fand es so lustig.
Die Küchenschellen blühen immer noch nicht. Eigentlich wollten wir zum nahegelegenen Lilienhof, doch als wir die vielen Autos sahen, drehten wir ganz schnell um und fuhren ein Stückchen die schmale Strasse zurück nach Ihringen, aber nicht ganz. Wir stellten das Auto ab und marschierten für uns wieder einmal unbekanntes Gelände. Reichlicher Sonnenschein war unser Begleiter, man musste schon aufpassen wegen Sonnenbrand.









Kommentare:

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Hallo Edith,
deine Smaragdeidechse hätte ich auch gerne gesehen. Nach meinem langen Spaziergang gestern war ich heute faul. Ich mag auch den Wochenendtrubel nicht und kann ja glücklicherweise inzwischen viel während der Woche unternehmen. So ein besetztes Schneckenhaus habe ich gestern auch entdeckt. Da saß allerdings eine Spinne drin.
Liebe Grüße und noch einen schönen Abend -
Elke

Mein Waldgarten hat gesagt…

Du Glückliche! Liebe Edith, eine Smaragd-Eidechse werden wir in unserer Gegend kaum finden, es sei denn, das Klima verändert sich so, daß es jetzt immer früh schon so schön warm ist. Vielleicht dann . . .

Und da kann man einmal sehen, sogar leere Schneckenhäuser nehmen die Feuerwanzen in Beschlag. ;-)
Das Lungenkraut blüht bei uns auch noch nicht.

Sonnenbrand hätte man sich heute bei uns aber auch schon wegholen können. Ich gehe nie ohne Sonnenschutz wegen der Haut. Und setze mich ohnehin nicht zu lange der Sonneneinstrahlung so unmittelbar aus.

Eine gute Nacht und bis bald wieder
Sara