Freitag, 7. März 2014

Es wird immer bunter

Ja, es wird immer bunter, auch in unserem Garten. Da bin ich doch eben durch den Garten gestreift, um dies mitzubringen:

Unsere "Ziebertle" blühen jetzt auch. Ziebertle was das ist? Das ist eine Kreuzung zwischen Mirabelle und Pflaume. Da der Baum als einziger blüht, wird er natürlich von den Bienen geliebt.

                      Im Gras stehen sehr viele Veilchen, es werden jedes Jahr mehr.

                     Sie blühen ja mancherorts auch schon, wie ich gesehen habe.

             Meine Blaukissen bilden wirklich ein richtiges Kissen aus Blüten.

Einsam und verlassen eine Anemone, vor einigen Jahren hatte ich mehrere davon, drei haben sich tapfer durchgesetzt, aber diese eine blüht im Moment.


Zwei Knospen, kurz vor dem "Erbrechen", um es lyrisch auszudrücken. Oben die Knospe von der Josta und unten kann ich mir den Namen nie merken, die Blüten sind gelb und ähneln Ranunkeln, vielleicht weiß es jemand? So, nun weiß ich auch den Namen von der Knospe: Kerria japonica/Ranunkelstrauch.


Das bin nicht ich, diese Dame hatte ich bei einer Radtour am Aschermittwoch in einem kleinen Dorf, Hochstetten, gefunden. Leicht geschafft vom Treiben in den letzten Tagen und liebevoll angezogen, so steht sie nicht immer da. Sie hat auch ein Gegenüber, damit man auch miteinander das Neueste vom Dorf austauschen kann.

Da ich meine Bilder nicht bearbeite, sind sie eben etwas dunkel geraten, aber zu erkennen.
Ein schönes Wochenende wünsche ich allen. Ich werde wieder auf Küchenschellen Suche gehen.









Kommentare:

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Hallo liebe Edith,
da blüht bei dir in etwa das gleiche wie bei mir (wobei ich für "aufbrechen" anstelle von "erbrechen" wäre - das löst bei mir eher negative Assoziationen aus). Ich glaube die Knospen, die du mit der Ranukelblüte verglichen hast, das müsste die Kornelkirsche sein - habe ich heute gerade gepflanzt. Hast du im normalen Mainzauberblog neulich diese Wahnsinnsblüte gesehen: http://mainzauber.de/hp2012/wp-content/uploads/2014/03/kornelkirsche.jpg
So üppig ist mir Cornus mas vorher noch nie vor die Linse gekommen.
Liebe Grüße
Elke

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo Elke,
mit Sicherheit kann ich sagen, meine gelbe Knospe ist keine Kornelkirsche, die kenne ich sehr gut.Es ist eine Gartenblume dummerweise habe ich das Etikett nicht mehr und steh im Regen. Diese Woche werde ich zu Obi gehen und dann werde ich mich kundig machen.
Bist du sicher, dass dein Baum Kornelkirschen sind? Leider kann man die Blüten nicht so gut erkennen.
Liebe Grüße
von Edith

Mein Waldgarten hat gesagt…

Herrlich, all die wunderschönen Blüten, liebe Edith!
Ja - und die Bildbearbeitung ist schließlich kein Muss. Ich tu's gern, weil es ein Hobby von mir ist, aber auch nur, wenn ich ausreichend Zeit dafür finde. Ebenso verhält es sich mit dem Fotografieren an sich. Die große gute SLR-Kamera verwende ich nur, wenn ich sie verwenden mag. Sie ist recht schwer und überall mag ich sie nicht mit hinnehmen. Das bleibt ja wohl jedem selbst überlassen und wem Fotos aufstoßen, die nicht überperfekt sind, der soll sich eben nur noch und ausschließlich mit den Blogs von Medienfachleuten umgeben. Wobei ich private Blogs von denen schon gesehen habe, die auch nicht perfekt sind (habe schließlich auch damit zu tun) ... cést la vie ;-) :-)

Liebe Grüße in den Sonntag
Sara