Sonntag, 9. Juni 2013

Eine Wiese voller Blumen




 Heute möchte ich alle mitnehmen durch eine blühende Wiese zu laufen.




So sieht sie aus, aus der Ferne betrachtet. Aber nun wollen wir näher eintreten, bitte folgen.



Hier das Wiesenlabkraut/Galium mollugo, seine Blüten sind winzig klein nur mit dem Makro kann man sie erahnen.



Eine Menge davon stand in der Wiese. Es ist die Witwenblume/Knautia arvensis.



Ohne Worte, den kennt jedes Kind.



Eine Flockenblume/Centaurea scabiosa folgt nun.



Majestätisch den Kopf nach oben, der Spitzwegerich/Plantago lancetata, ich finde er sieht schön aus.



Wenn ich bei Führungen diese Blume zeige, dann wundern sich die meisten Leute, warum?? Es ist der Baldrian/Valeriana offizinalis. Man riecht nämlich nicht den bekannten Geruch von Baldrian, der steckt in der Wurzel, nachdem man sie getrocknet und vermahlen hat.




Kaum vorzustellen braucht man den Salbei/Salvia pratensis. Er macht sich in jeder Wiese gut.



Beim Wiesen-Pippau/Crepis paludosa muß man schon genau schauen, es gibt so viele gelbe Blumen in einer Wiese.



Die Bunte-Kronwicke/Coronilla varia ist ein Insektenanziehungspunkt. Immer umschwärmt, hier gerade nicht, weil sich ein großes Kameraauge näherte, das haben die Insekten nicht so gerne.



Ganz hoch oben zeigt sich der Wiesen-Ampfer/Rumex acetosa, er überragt sogar noch manches Gras.



Dieses z.B. sanft liess es sich vom Winde hin und her schwingen. Bei der Vielzahl von Gräsern finde ich mich nicht zurecht, daher nichts Lateinisches.



Eine Schafgabe/Achillea millefolium fehlt auch in keiner Wiese.




Ja und dann traute ich meinen Augen nicht, eine ganze Stelle nur mit Pyramidenorchis/Anacamptis pyramidalis, sowas habe ich in diesem Jahr noch garnicht gesehen, so viele auf einer Stelle, einzelne Blüten schon.

Als ich meine Radtour längst des Rheines beendete, hatte ich noch  im Abendsonnenschein diese Begegnung mit einem Komoran, der sich weit vom Ufer die Flügel trocknen liess.



Eine erfolgreiche Radtour kann doch wohl kaum schöner enden, wie ich finde.


















Kommentare:

Elke hat gesagt…

Danke für die schönen Bilder und deine ausführlichen Erläuterungen dazu.
Liebe Grüße
Elke

Johanna hat gesagt…

Hallo,
eine schöne Wiesen-Radtour hast du gemacht und schöne Bilder mitgebracht. So von nahem ist das Labkraut ja richtig hübsch. Und die Pyramidenorchis ist eine echte Krönung des Tages. Danke für die schönen Bilder.
Schöne Grüße, Johanna

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Wunderschön, dass es bei euch noch solche Wiesen gibt...und dann auch noch mit Orchideen!
Liebe Grüße
Sisah

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Was für ein schöner Wiesenspaziergang, danke schön! Auch für deine Reise durch meine Rosa-Sammlung ;-) Lieben Gruß Ghislana